• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland Landkreis Aurich Norden

HELDEN AUS DER NACHBARSCHAFT: Sein Leben für die Jugend

20.05.2022

Norden Mit einem Leuchten in den Augen und einem zufriedenen Lächeln berichtet Matthias Rieken stolz von seinen vielfältigen Aufgaben bei der Feuerwehr Norden. Der heute 40-Jährige ist Stadtkinder-Feuerwehrwart, stellvertretender Gruppenführer des Löschfahrzeugs 10 Umwelt und Stadtbrandschutz-Erzieher: „Es macht sooo viel Spaß“, hieß es im Gespräch.

Lesen Sie auch:

Substanz aus dem Giftschrank
Ausgetretener Giftstoff in Hager Apotheke war wohl Zyankali

Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr

Seit 1995 ist Rieken mit dabei. Damals war er Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr in Norden, lernte das Handwerk von der Pike auf und durchlief die Feuerwehr-Ausbildung. Im Laufe der Zeit spezialisierte er sich immer mehr in Richtung der Kinder- und Jugendarbeit, verlor den Anschluss an den aktiven Dienst als Gruppenführer des Löschfahrzeugs 10 aber auch nicht. Mittlerweile ist Rieken regelmäßig in Schulen und Kindergärten und klärt über die Gefahren von Feuer und Rauch auf.

Regelmäßig sind Kindergarten-Gruppen oder Grundschulklassen zu Besuch im Hilfeleistungszentrum.

Er erläutert spielerisch, wie der Notruf funktioniert und Kinder sich im Notfall richtig verhalten. Auch kleine Versuche gehören dazu. Von Zeit zu Zeit organisiert er auch Besuche von Schulen und Kindergärten im Hilfeleistungszentrum, erklärt die Fahrzeuge, präsentiert Ausrüstung: „Und das Größte ist, wenn die Kinder im Feuerwehrhaus dann frühstücken oder wir gemeinsam grillen“, so Rieken. „Die sind unglaublich stolz und super interessiert“, schwärmt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter (Norden) der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lesen Sie auch:

Nachhaltigkeit auf Norderney
Kurverwaltung denkt über weitreichende Veränderungen nach

Früh an die Feuerwehr heranführen

Die Kinder- und Jugendarbeit macht Rieken aber nicht nur Spaß, sondern erfüllt auch einen wichtigen Zweck: „Die Kinder sollen möglichst früh an die Feuerwehr herangeführt werden, damit sie später im Bestfall selbst Mitglied werden“, hieß es. Und damit der Ehrgeiz geweckt wird, gibt es in der Kinderfeuerwehr auch regelmäßig Wettbewerbe. Auch ein Abzeichen hat Rieken mitentwickelt, den „Brandfloh.“

Lesen Sie auch:

2G plus eins: Eltern werden in der Pandemie
Der richtige Zeitpunkt

Werte und Wissen vermitteln

Rieken schätzt seine Tätigkeit besonders, weil er den Kindern auch „Werte“ vermitteln kann – und Wissen. Natürlich geht es als aktives Feuerwehrmitglied auch darum, zu wissen, wie die Gerätschaften zu bedienen sind. Bei den Kindern spielt das aber erstmal eine untergeordnete Rolle. Da geht es um Kameradschaft, Freundschaft, Spaß und auch Spiel: „Es wird alles kindgerecht vermittelt“, erläutert Rieken. Detailliert geht er deshalb auf die Rettungsschere und Co. nicht ein, sondern erklärt nur, dass sie bei Unfällen eingesetzt werden: „Das reicht erstmal“, so Rieken. Am Ende des Tages sollen die Kinder mit einem guten Gefühl nach Hause gehen, einen schönen und interessanten Tag gehabt haben und ihren Eltern von ihren Erlebnissen erzählen – und diese womöglich mit dem Feuerwehr-Fieber infizieren. So wie das Ehepaar Hönnig.

Weitere Artikel über die Helden aus der Nachbarschaft lesen Sie hier.

Aike Sebastian Ruhr Redakteur / Redaktion Norden
Rufen Sie mich an:
0171 4367885
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.