• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Großer Bahnhof für verdiente Brandretter

06.05.2019

Abbehausen In der Fahrzeughalle der Ortsfeuerwehr Abbehausen gratulierten jetzt Bürgermeister Carsten Seyfarth, Ortsbürgermeister Tobias Thormählen, Stadtbrandmeister Ralf Hoyer, Ortsbrandmeister Matthias Minßen und natürlich auch die Spritzenkameraden dem Ersten Hauptfeuerwehrmann Alfred Helken und Löschmeister Dirk Lüdemann zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Die Ehrung geschah etwas zeitversetzt, da beide nach der jetzt geänderten Zählweise durch das neue Verwaltungsprogramm „FeuerOn“ eigentlich schon seit 27 und 26 Jahren aktiv sind. Sowohl Alfred Helken als auch Dirk Lüdemann, so erzählte Ralf Hoyer, seien einst in der Jugendfeuerwehr groß geworden, hatten zwischenzeitlich in einer anderen Ortswehr Dienst getan,einmal pausiert und hatten später auch selbst den Nachwuchs betreut.

Alfred Helken war sogar in Abbehausen federführend bei der Gründung der ersten Nordenhamer Kinderfeuerwehr. Respekt und Anerkennung zollte Ralf Hoyer, denn nicht weniger als 40 Kinder gehörten damals zu seiner Gruppe. In einem kurzen Einwurf jedoch dämpfte Alfred Helken mit einem Augenzwinkern das Lob des Stadtbrandmeisters. „Ich war damals krachend gescheitert,“ sagte er, denn „ich hatte die Arbeit total unterschätzt. Ich bewundere seither jede Mutter, die mehr als ein Kind aufzieht.“

Alfred Helken trat erstmals 1978 als 14-jähriger in den Feuerwehrdienst ein. Er absolvierte eine Vielzahl von Lehrgängen – unter anderem als Funker, in der Videoarbeit, als Atemschutzträger und Maschinist, Trupp- und Gruppenführer, Schiffsbrandbekämpfer und Brandschützer im ABC-Einsatz. 2013 erhielt er die niedersächsischer Hochwasser-Medaille.

Dirk Lüdemann trat 1991 als 10-jähriger der Feuerwehr bei, absolvierte später unter anderem Lehrgänge zum Maschinisten, Trupp- und Gruppenführer, Digitalfunker und für technische Hilfeleistung. Er erhielt 2002 und auch 2013 die niedersächsische Hochwassermedaille und wurde 2009 für einen Brandeinsatz auf Mellum ausgezeichnet.

Bürgermeister Carsten Seyfarth und Stadtbrandmeister Ralf Hoyer sprachen bei beiden von einer „beeindruckenden Feuerwehrkarriere“. Da Feuerwehrmann zu sein allerdings weniger Hobby sei als Berufung und Aufgabe, müsse unbedingt auch den Ehefrauen gedankt werden. Denn sie stärkten ihren Männern immer wieder den Rücken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.