• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Neuer Posten jetzt offiziell

30.08.2018

Cuxhaven /Nordenham Der Nordenhamer Arne Schmidt wurde nun offiziell in sein Amt als Leiter der Polizeiinspektion Cuxhaven eingeführt. Seit Ende April übernahm der 48-Jährige bereits vertretungsweise diese Aufgabe. Im November 2017 war er nach Cuxhaven abgeordnet worden und als Leiter des Zentralen Kriminaldienstes und zugleich als stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion tätig.

Zuvor leitete der Kriminaloberrat über zwei Jahre das Polizeikommissariat in Nordenham. Seit Herbst 2014 war er auch Leiter der Sonderkommission Kardio und führte mit seinen Kollegen die Ermittlungen gegen den ehemaligen Krankenpfleger Niels H.

Arne Schmidt wohnt mit seiner Familie in Ellwürden. Dort will er nach eigenen Angaben auch trotz seines neuen Dienstortes wohnen bleiben. Zurzeit ist Helmut Strowitzki mit der Leitung des Polizeikommissariats Nordenham betraut. Er wechselt zum 1. Oktober jedoch in den Ruhestand. Der Posten soll laut einer Pressesprecherin Melissa Oltmanns jedoch nahtlos wiederbesetzt werden. Einen Namen wollte sie noch nicht verraten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.