• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Schiff unterwegs nach Nordenham: Polizeigewerkschaft fordert Absage von Castortransport

30.10.2020

Hannover /nordenham Die Polizeigewerkschaft GdP fordert angesichts der sich verschärfenden Coronakrise eine Absage des laufenden Castortransports ins hessische Atommüllzwischenlager Biblis. Von der Polizei werde erwartet, dass sie die Corona-Auflagen und den Gesundheitsschutz mit Präsenz stärker durchsetzen solle, sagte GdP-Vize Jörg Radek den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland: „Aus unserer Sicht ist es nicht vereinbar, dass Anfang November ein Nukleartransport von der Polizei quer durch Deutschland begleitet werden soll.“

Lesen Sie auch:

Castor-Transport über Nordenham
Atomfrachter ist unterwegs

Das Schiff mit sechs Castorbehältern war am Dienstagabend in England gestartet, die Fracht soll am Wochenende Deutschland erreichen und in einem Hafen, wahrscheinlich Nordenham in Niedersachsen, auf einen Zug verladen werden. Atomkraftgegner haben Proteste angekündigt.

Lesen Sie auch:

Atomtransport wird in Nordenham erwartet
Castortransport legt ab – so bereitet sich die Polizei vor

Für den Transport zum jetzigen Zeitpunkt gebe es keinen zwingenden Grund, sagte Radek. „Die Kräfte, die wir in diesem Einsatz haben werden, werden wir dann nicht für den Infektionsschutz abstellen können.“ Das Ansteckungsrisiko für die Kolleginnen und Kollegen erhöhe sich noch einmal. Daher fordere die Gewerkschaft, diesen Nukleartransport abzusagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.