• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Junge Union will sich mehr in die Politik einmischen

19.02.2014

Nordenham Der Stadtverband Nordenham der Jungen Union (JU) hat einen neuen Vorstand gewählt: An der Spitze des CDU-Nachwuchses steht jetzt Jan Brümmer. Der 24-jährige Bankkaufmann hat bereits Erfahrungen in politischen Organisationen in seiner Heimatstadt Cuxhaven gesammelt. Er ist auch Mitglied der CDU und arbeitet unter anderem am neuen politischen Programm des CDU-Stadtverbandes mit.

Jan Brümmer will sich mit dem 30 Mitglieder zählenden Stadtverband der Jungen Union dafür einsetzen, den „hoffnungsvollen Weg“ der CDU Nordenham aktiv zu unterstützen und das Zusammenspiel zwischen Mutterpartei und Jugendorganisation zu verbessern. Auch zu politischen Themen werde sich die Junge Union künftig verstärkt öffentlich zu Wort melden, kündigt der neue Vorsitzende an.

Jan Brümmer löst Markus Preiß ab, der nicht erneut kandidierte. Markus Preiß will sich zukünftig verstärkt im CDU-Stadtverband engagieren. Außerdem hat der 22-Jährige Aufgaben in den Kreisverbandsvorständen der Jungen Union und der CDU übernommen.

Neu im Amt ist der 18-jährige Tjark Klävemann, der bisher Beisitzer im Vorstand war und nun neuer 2. Vorsitzender des JU-Stadtverbandes ist. Der bisherige Amtsinhaber Tobias Thormählen hatte nicht mehr für den Posten kandidiert. Sein Aufgabenfeld liegt neuerdings in der interkommunalen Zusammenarbeit der JU-Verbände von Nordenham und Rastede, mit denen spätestens seit der Landtagswahl im Januar 2013 eine enge Verbindung besteht.

Bisher als Beisitzerin tätig war Mandy Antons. Die 21-Jährige übernimmt nun das Amt der Geschäftsführerin. Sören Schweers bleibt Schatzmeister, Robin Lotz wurde als Beisitzer wiedergewählt. Ins Vorstandsteam aufgerückt ist Lukas Bühring, der als Beisitzer die Vorstandsspitze unterstützen wird.

Erster Gratulant war Torsten Lange, Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag. Er motivierte die jungen Leute, sich aktiv in die Politik einzubringen und über eine Kandidatur bei der Kommunalwahl 2016 nachzudenken. Gratulationen zur Wahl überbrachte auch die stellvertretende Vorsitzende des JU- Kreisverbandes Wesermarsch, Johanna Schmid. Sie lud die Nordenhamer Mitglieder zu den zahlreichen Veranstaltungen des Kreisverbandes ein.

Vor den Wahlen gab es die Geschäftsberichte. Markus Preiß erinnerte an die Wahlkampfprojekte sowie die geselligen Veranstaltungen. Die JU Nordenham sei auch im vergangenen Berichtsjahr ihrem Motto treu geblieben: „50 Prozent Politik, 50 Prozent Party, 100 Prozent Junge Union“.

Markus Preiß berichtete den Mitgliedern von den Ergebnissen des Strategieworkshops der CDU Nordenham. Die Anregung dazu sei im vergangenen Jahr auf einer Mitgliederversammlung der Jungen Union gekommen. Die Debatte habe für viel Aufregung gesorgt, sei aber notwendig gewesen. Jetzt gebe es viele gute Ansätze und eine positive Entwicklung im Stadtverband.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.