• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Linkspartei will den Kreistag in die Pflicht nehmen

11.05.2019

Nordenham /Brake „Wo sich profitabel arbeiten lässt, drängt sich das private Kapital auf. Bleibt der Profit aus, fühlt sich der Private nicht mehr zuständig. Diese Erfahrung macht zur Zeit die Bevölkerung der nördlichen Wesermarsch mit dem Helios-Konzern, der in Esenshamm eine Klinik betreibt.“ Das meint Gerold Hohlen, Vorsitzender des Kreisverbandes Wesermarsch der Linkspartei, in einer Pressemitteilung.

Der Klinikkonzern Rhön hatte den Krankenhausstandort Nordenham zum 1. Januar 2009 vom Landkreis übernommen. Damit habe, so kritisiert die Wesermarsch-Linkspartei, der Landkreis seine Verantwortung der medizinischen Grundversorgung in der nördlichen Wesermarsch abgegeben. Nur die Linkspartei habe damals mit einigen Aktionen Widerstand geleistet.

Rhön habe das Nordenhamer Krankenhaus nach einigen Jahren „an den Helios-Konzern verschachert“. Helios habe nach dem Neubau in Esenshamm gut eingearbeitete Abteilungen und Teams zerschlagen und willkürlich neue zusammengewürfelt. In der neuen Klinik herrsche eine Kultur der Nichtwertschätzung der Mitarbeiter. Wichtige Abteilungen wie Geriatrie und Geburtshilfe seien als ’unrentabel’ geschlossen worden. Jetzt drohe der Weggang weiterer Abteilungen und der Verkauf der ganzen Klinik, deren Baukosten der Landkreis mit 10 Millionen Euro bezuschusst hatte. Damit werde die medizinische Grundversorgung für die nördliche Wesermarsch vollständig abgeschafft.

Die Linkspartei fordert: „Der Kreistag Wesermarsch muss sich endlich seiner Verantwortung für die Vergangenheit und Zukunft stellen. Die medizinische Grundversorgung muss wieder eine gesellschaftliche und damit kommunale Aufgabe sein. Sie darf nicht weiterhin als beliebige Ware behandelt werden.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.