• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

15-Jährige schafft Sprung in Pfarreirat

14.11.2017

Nordenham /Butjadingen /Stadland Das jüngste Mitglied aller für vier Jahre neu gewählten Pfarreiräte im Oldenburger Land und wohl auch im gesamten Bistum Münster ist die 15 Jahre alte Nordenhamer Gymnasiastin Theresa Eger. Sie ist – ebenso wie ihre Mutter Sabine (54, Erzieherin) – am Wochenende in den neuen Pfarreirat der rund 3400 Mitglieder zählenden katholischen Kirchengemeinde St. Willehad Nordenham gewählt worden.

Sondergenehmigung

Bei der Pfarreiratswahl 2017 im Bistum Münster hatten erstmals Jugendliche ab 14 Jahren das aktive Wahlrecht. Wählbar waren Gemeindemitglieder ab vollendetem 16. Lebensjahr. Theresa Eger wird in Kürze 16 Jahre alt. Sie durfte jetzt mit einer Sondererlaubnis des Bischofs kandidieren.

Zur katholischen Kirchengemeinde St. Willehad Nordenham gehören auch Butjadingen und Rodenkirchen. Von Wahlberechtigten abgegeben worden sind nach Angaben von Pfarrer Karl Jasbinschek 266 Stimmzettel. Darunter waren etwa 40 per Briefwahl eingereichte Stimmzettel.

Die Wahlbeteiligung betrug 8,63 Prozent. Das ist eine leichte Steigerung im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren. Damals betrug die Wahlbeteiligung 7,89 Prozent.

Die durchschnittliche Wahlbeteiligung unter 39 Gemeinden im Oldenburger Land lag nach Angaben des Pressesprechers des Bistumteils Oldenburger Land, Dr. Ludger Heuer, mit 10,56 Prozent leichter über der von 2013 (9,33 Prozent).

Spitzenreiter waren die Gemeinden Barßel (37,89 Prozent), Stapelfeld (30,55) Garrel (25,74),Friesoythe (21,09) und Bethen (19,29).

Die Nordenhamer Gemeinde hatte diesmal einen Flyer mit Informationen über die Wahl und alle 19 Kandidaten an alle katholischen Haushalte geschickt. „Ich hatte daher erwartet, dass sich mehr Katholiken in unserer Gemeinde an der Pfarreiratswahl beteiligen würden, bin aber nicht unzufrieden“, kommentierte Pfarrer Karl Jasbinschek am Montag auf Anfrage der NWZ. Die Wahl der 15 Jahre alten Theresa Eger zeige, dass in der Willehad-Gemeinde Nordenham auch junge Leute Unterstützung finden.

Auch Erfahrene

Dem neuen Pfarreirat gehören laut Pfarrer sowohl erfahrene als auch jüngere neue Mitglieder an. Hauptaufgabe werde sein, einen Pastoralplan mit Beschreibung der seelsorgerischen Schwerpunkte zu erarbeiten und die Gemeinde kontinuierlich weiter zu entwickeln.

 Von den 19 Kandidaten haben neben Theresa und Sabine Eger diese zehn die meisten Stimmen bekommen und sind gewählt worden (in alphabetischer Reihenfolge):

Christa Cyriakel aus Nordenham (53 Jahre alt, Erzieherin), Anna Fiedler aus Rodenkirchen (62, Verwaltungsangestellte), Claudia Huter-Dosdal aus Nordenham (46, Pastoralreferentin), Ingrid Janke aus Hollwarden (73, Rentnerin), Dr. Gottfried Mader aus Nordenham (72, Arzt), Mirko Monatz aus Mürrwarden (46, Landwirt/Hausmann), Tina Napoli aus Nordenham (38, Verkäuferin), Sonja Neff aus Burhave (37, Erzieherin/Studentin), Ingrid Sander aus Nordenham (58, Kinderpflegerin), Elisabeth Tappe aus Niens (57, Lehrerin).

 Neben den zwölf Gewählten gehören dem Pfarreirat Pfarrer Karl Jasbinschek, Diakon Christoph Richter und ein Vertreter des Kirchenausschusses an.

Weitere Nachrichten:

Kirchengemeinde