• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Familie: Stricksöckchen sind immer noch dabei

12.09.2017

Nordenham Inzwischen ist Noah eindeutig zu alt für die Geschenke in der Überraschungstüte mit dem Babygesicht. Aber vor fünf Jahren war das anders: Als Noah Paradies zur Welt kam, gehörte er zu den ersten Neugeborenen, die ein Begrüßungspaket vom Familien- und Kinderservicebüro (Fuks) Nordenham erhielten. Das Fuks-Team um Hiltrud Meiners und Hannelore Wedelich hat am Montag das fünfjährige Bestehen der Aktion gefeiert und dazu auch Noah eingeladen.

Als jüngster Gast ist Josefine dabei gewesen. Für das sechs Monate alte Mädchen nahm dessen Mutter Michaela Böttger die mit vielen nützlichen Dingen für junge Familien gefüllte Willkommenstasche entgegen.

Die Fuks-Leiterinnen Hiltrud Meiners und Hannelore Wedelich sind sich einig, dass die 2008 gestartete Begrüßungspaket-Aktion eine Erfolgsgeschichte ist. Zu Beginn sei die Resonanz zwar etwas schleppend gewesen, aber schon bald habe die Nachfrage deutlich zugenommen. Wie viele Pakete wurden in den fünf Jahren verteilt? „Genau 317“, sagt Hiltrud Meiners.

Im Standesamt

sowie bei Hebammen und in Frauenarztpraxen bekommen Eltern die für ein Jahr gültigen Karten, mit denen sie im Familien- und Kinderservicebüro an der Herbertstraße 3 die Baby-Begrüßungspakete abholen können.

Anfangs war die vom Kinderschutzbund Nordenham betriebene Einrichtung die einzige Fuks-Stelle in der Wesermarsch, in der es Willkommensgeschenke für neue Erdenbürger gab. Mittlerweile haben alle neun Familien- und Kinderservicebüros im Landkreis solche Begrüßungspakete im Programm.

Für die Fuks-Mitarbeiterinnen und auch für Anja Bauch, die in den Kinderschutzbund-Räumen an der Herbertstraße den offenen Familientreff Pfiffikus leitet, bietet die Begrüßungspaket-Aktion eine schöne Gelegenheit, mit jungen Eltern ins Gespräch zu kommen und sie über die verschiedenen Angebote der Einrichtungen zu informieren.

Die Idee, Babys in Nordenham mit einem Präsent zu begrüßen, hatte Sabine Zinn schon 2008 entwickelt. Die Nordenhamer Krankenschwester sorgte dafür, dass Neugeborene in der Wesermarsch-Klinik selbst gestrickte Söckchen geschenkt bekamen. Deren Herstellung übernahm ein ehrenamtlicher Strickkreis.

2012 griff das Familien- und Kinderservicebüro den Gedanken auf und ergänzte die Söckchen um weitere kleine Geschenke und um Informationsmaterial. Im Laufe der Jahre hat sich der Inhalt der Begrüßungspakete zwar verändert, aber Söckchen sind immer noch dabei. Liesel Gäting aus Abbehausen strickt jetzt die bunten Baby-Strümpfe. Zudem beteiligen sich Hella Bessel und ihre Handarbeitsfreundinnen fleißig an der Nachschubproduktion.

Weitere Bestandteile des Begrüßungspakets, das mehrere Sponsoren unterstützen, sind ein Babytagebuch (Fuks), eine Maus-Stoffpuppe (Fuks), ein Lätzchen (NWZ), ein Heftnotizblock (von Bestenbostel), eine Babymütze (Bines Nähbar), ein Foto-Shooting- Gutschein (Hedemann), ein Geschenk-Gutschein (LzO), ein Waschlappen (Stadt Nordenham), eine Zahnbürste (BKK Melitta plus) und Malstifte (Kreisvolkshochschule). Hinzu kommen Informationsmaterial über Beratungs- und Betreuungsangebote sowie ein Begrüßungsschreiben des Bürgermeisters. „Hallo kleines Baby“, heißt es in dem Brief von Carsten Seyfarth, „nach einer langen Reise bist du endlich auf unserem Planeten ,Erde’ gelandet. Herzlich willkommen in Nordenham.“

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.