• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Gesprächsabend zum Thema Fehlgeburten

04.10.2019

Nordenham Der Gynäkologe Detlef Klünner und Pastorin Heike Boelmann-Derra laden gemeinsam zum nächsten Gesprächsabend ein, der sich dem Thema: „Ich wollte gerne einmal darüber reden, ich hatte eine Fehlgeburt“ widmet. Termin ist Mittwoch, 9. Oktober, ab 19 Uhr im Gemeindehaus an der Werrastraße in Nordenham. Eingeladen sind alle Frauen und Eltern, die betroffen sind oder betroffen waren.

Nach dem Start des Schmetterlings-Projektes haben zahlreiche Reaktionen gezeigt, wie verdrängt dieses Thema immer noch in der Gesellschaft existiert. Selbst ältere Jahrgänge meldeten sich zu Wort und befürworteten dieses Projekt mit Bemerkungen wie: „Früher hätte ich diese Unterstützung auch gerne gehabt, als ich eine Fehlgeburt hatte!“ Daraus lässt sich schließen, dass nicht nur die aktuell „jungen Frauen“ sich angesprochen fühlen, sondern alle Jahrgänge.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.