• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Kunst: Goldfisch-Aktion auf dem Marktplatz

03.05.2019

Nordenham Anlässlich des Kunstprojekts Goldfisch-Mob sind Bürger dazu aufgerufen, an diesem Sonnabend, 4. Mai, bei einer „Befüllaktion“ auf dem Nordenhamer Marktplatz mitzumachen.

Ab 10 Uhr liegt auf dem Marktplatz ein großer Haufen Treibsel bereit. Mit diesem Pflanzenmaterial können die Teilnehmer die bereit gestellten Stoffhüllen in Goldfisch-Form füllen. Ziel ist es, den grauen Treibselberg in viele bunte Fischvariationen zu verwandeln.

Der Kunstverein Nordenham beteiligt sich an der Aktion. Er öffnet am Sonnabend seine Ausstellungsräume am Marktplatz und hält dort Nadel und Faden zum Zunähen der gefüllten Stofffische zusammen. Eigene Hüllen können gerne mitgebracht werden.

Initiatorin ist die Künstlerin und Lehrerin Christiane Ahlers. Sie unterrichtet an der Zinzendorfschule in Tossens. Für Juni plant sie eine große Goldfisch-Versammlung in Butjadingen. Damit möchte Christiane Ahlers das Interesse an der Vielfalt und der Schutzbedürftigkeit der Natur im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wecken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.