• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Siegfried & Roy: Magische Karriere kommt in die Kinos

12.07.2019

Nordenham Wer die Lebensgeschichte des legendären Magier-Duos Siegfried & Roy verfilmen will, kommt um Las Vegas nicht herum. Um Nordenham auch nicht. Denn Uwe Horn alias Roy ist der berühmteste Sohn der Unterweserstadt. Daher bestehen gute Chancen, dass Nordenham bald groß im Kino heraus kommt. Ein zwischenzeitlich auf Eis gelegtes Filmprojekt nimmt jetzt wieder an Fahrt auf. Als Regisseur ist Michael „Bully“ Herbig im Boot. Der auch als Komiker, Produzent und Drehbuchautor bekannte Münchner hatte 2001 mit der Komödie „Der Schuh des Manitu“ einen riesigen Leinwanderfolg gelandet und zuletzt mit dem DDR-Flucht-Thriller „Ballon“ bewiesen, dass er auch im ernsten Kinogenre zu Hause ist.

Als der Produzent Nico Hofmann („Der Medicus“) vor drei Jahren verkündete, dass er sich die Filmrechte am Lebenswerk der beiden Weltstars gesichert hat, war noch von einer sechsteiligen Fernsehserie die Rede. Regie sollte Philipp Stölzl führen. Aber das Vorhaben scheiterte, weil der Westdeutsche Rundfunk als größter Geldgeber einen Rückzieher machte.

Anstelle einer Serie ist nun ein Kinofilm geplant, der später in einer Zweitverwertung als TV-Zweiteiler in der ARD laufen soll. Anstelle von Philipp Stölzl ist jetzt laut Medienberichten Michael Herbig, der sich selbst schon um eine „Siegfried & Roy“-Filmproduktion bemüht hatte, die erste Wahl für den Regiestuhl.

Kinostart in 2021

Der Beginn der Dreharbeiten wird für Anfang 2020 angepeilt. Der Kinostart könnte dann 2021 erfolgen. Welche Schauspieler in die Rollen der beiden Magier schlüpfen sollen, ist noch nicht bekannt.

Uwe Horn wurde am 3. Oktober 1944 in Nordenham geboren. Seine früheste Kindheit verbrachte er in der Kabelkolonie an der Connemannstraße. Später zog er nach Blexen, wo er auch zur Schule ging. Schon als kleiner Junge begeisterte sich Uwe Horn für Tiere und Zauberei. Er hatte Spaß daran, sich zu verkleiden, und brachte seinem Hund kleine Kunststücke bei. Sein Publikum bestand damals aus seinen Schulfreunden.

Zauberei auf See

Im Alter von 14 Jahren heuerte der Blexer Jung auf dem Passagierschiff „TS Bremen“ als Page an. Auf dem Dampfer lernte er 1960 Siegfried Fischbacher kennen. Der gut fünf Jahre ältere Rosenheimer hatte auf der „Bremen“ einen Job als Steward. Auf dem Schiff traten sie gemeinsam auf und starteten auf diese Weise eine atemberaubende Karriere, die sie zu Weltstars machen sollte.

Markenzeichen ihrer Show auf See war der Gepard „Chico“. Die Raubkatze stammte aus dem damaligen Zoo in Bremen. Zu dessen Gründer hatte Uwe Horn eine verwandtschaftliche Verbindung. Der Kapitän der „Bremen“ war anfangs wenig begeistert davon gewesen, einen Geparden mit an Bord zu nehmen. Aber letztlich willigte er ein.

Manche Blexer können sich noch daran erinnern, wie Uwe Horn mit „Chico“ auf dem Deich spazieren ging, wenn er bei seiner Mutter zu Besuch war. Mittlerweile gibt es Überlegungen, am Blexer Fähranleger zu Ehren von Uwe Horn eine Skulptur aufzustellen, die dieses Bild aufgreift.

1964 beendeten die Magier ihr Engagement auf der „Bremen“ und schlugen sich zunächst auf kleinen Variéte-Bühnen durch. Der Durchbruch gelang ihnen 1966 mit ihrem Auftritt beim Rot-Kreuz-Ball in Monte Carlo. Siegfried und Roy bekamen plötzlich Angebote aus ganz Europa und anderen Teilen der Welt.

Zu Hause im Mirage

Zu ganz Großen der internationalen Unterhaltungsbranche wurden sie durch ihre spektakulären Shows mit weißen Tigern im Mirage-Hotel in Las Vegas. Dort traten Siegfried und Roy ab 1990 in einem eigens für sie errichteten Theatersaal auf. Vom Mirage-Management erhielten sie einen Vertrag auf Lebenszeit.

Doch die Karriere fand ein jähes Ende, als Uwe Horn am 3. Oktober 2003 – es war sein 59. Geburtstag – während eines Auftritts von einem Tiger gebissen und schwer verletzt wurde. Seitdem ist er teilweise gelähmt.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.