NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Rtl-Quizshow „wer Wird Millionär?“: Nordenhamerin gewinnt 16.000 Euro

27.03.2018

Nordenham Zunächst wusste Ellen Reim gar nicht so recht, ob sie sich ärgern oder freuen sollte, als das Abenteuer „Wer wird Millionär?“ für sie beendet war. Letztlich überwog aber doch die Freude darüber, dass sie 16.000 Euro gewonnen hatte. Und den Gedanken „Hätte ich doch den Joker genommen“ hat sie inzwischen längst verdrängt.

Die verflixte Bypass-Schere und die verflixte Amboss-Schere: Das Gärtnerwerkzeug wurde der Nordenhamerin zum Verhängnis, weil sie nicht wusste, dass es eben Gärtner sind, die solche Gerätschaften brauchen und stattdessen auf Mediziner tippte. Und weil ihr im entscheidenden Moment nicht die naheliegende Idee kam, bei der 32.000-Euro-Frage einen von zwei übrig gebliebenen Jokern einzusetzen. „Nein, ich wollte nicht zocken, dass war wohl die Aufregung“, sagt die Nordenhamerin, die am Montagabend vor einem Millionenpublikum im Fernsehen zu sehen war: bei Günther Jauch auf dem heißen Stuhl der beliebtesten deutschen Quizshow.

Die zweifache Mutter freut sich nicht nur über den Gewinn, sondern auch über eine spannende Erfahrung, die umso spannender wurde, als sie tatsächlich die Chance bekam, um eine Million Euro zu spielen. Der dramaturgische Höhepunkt einer langen Geschichte, die irgendwann an einem verregneten Sommertag im Jahre 2017 begonnen hatte – mit der Bewerbung.

Ellen Reim war nie ein großer Quiz-Junkie. „Ich habe mich aus Jux und Dollerei beworben“, sagt die Nordenhamerin. Und sie hatte ihre Bewerbung längst vergessen, als einige Monate später im November das Telefon klingelte. Am anderen Ende der Leitung war ein Mitarbeiter von Endemol, das ist das Unternehmen, das die RTL-Show produziert.

Probelauf per Skype

Ellen Reim sollte einige Wissensfragen beantworten. Wenige Tage später gab’s eine Art „Wer wird Millionär?“-Probelauf per Skype, und wiederum einige Tage später die Einladung zur Quizshow.

Die Aufzeichnung fand Ende Februar in Hürth bei Köln statt. Ellen Reim fuhr mit ihrer ältesten Tochter Emily zum Studio. Die 25-Jährige drückte im Publikum die Daumen. Die jüngere Tochter Claire blieb zu Hause – sie war einer von drei Telefonjokern.

Fünf verschiedene Outfits musste Ellen Reim mitbringen: nichts Kleingemustertes, kein Rot, kein Schwarz. Es gab eine Belehrung, eine Studio-Tour, einen Probelauf. Die Kandidaten erfuhren, in welche Kamera sie schauen sollen. Drei Folgen der Quizshow wurden aufgezeichnet. In zweien davon war Ellen Reim dabei. Nach der 2000-Euro-Antwort ertönte die Hupe, die das Ende der Sendung signalisiert. An diesem Montag machte Ellen Reim bei der 4000-Euro-Frage weiter. Zwischen den beiden Ausstrahlungen lagen zwei Wochen, in Wirklichkeit waren es gerade einmal 30 Minuten.

Umziehen, frisch machen – und weiter ging’s für die Nordenhamerin. Den Quizmaster Günther Jauch beschreibt Ellen Reim als sehr freundlich und sehr professionell. Außer bei der Fragerunde habe sie ihn aber kaum zu sehen bekommen.

Trocken wie Pergament

Ihren Gemütszustand beschreibt die Redakteurin, die bei der Kreiszeitung Wesermarsch arbeitet, als „super aufgeregt“. Sie weiß inzwischen warum praktisch jeder Kandidat, der auf den Quizstuhl darf, zunächst zum Wasserglas greift. „Der Mund ist trocken wie Pergament. Das liegt wahrscheinlich an der Aufregung und an der Hitze im Studio.“

Zu Beginn lief es ziemlich rund für die Nordenhamerin. Und die 8000-Euro-Frage war wie gemalt für sie: eine David-Bowie-Frage für einen David-Bowie-Fan. Was will man mehr.

Alles in allem habe sie viel Spaß gehabt, sagt Ellen Reim. Und interessant war’s. Besonders interessant fand sie, wie viele Mitarbeiter an der Produktion einer solchen Quizshow beteiligt sind. „Da waren bestimmt 50 Leute – vom Catering bis zur Tonregie.“

Mit einem Teil des Geldes, das sie gewonnen hat, will Ellen Reim gemeinsam mit ihrem Partner verreisen: nach Südafrika oder in die Karibik, das steht noch nicht fest.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.