• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Spendenaktion für die Nordenhamer Tafel: Vier Frauen, ein Ziel: Frohe Ostern für alle

03.03.2021

Nordenham „Frohe Ostern für alle“ ist das Motto einer Aktion, mit der vier Frauen die Nordenhamer Tafel unterstützen wollen. Silvia Kerney, Sina Matthias, Melanie Schmidt und Tanja Westphal wollen von Montag, 8., bis Donnerstag, 18. März, Spenden sammeln. Benötigt werden vor allem haltbare Lebensmittel. Willkommen sind aber auch Dinge, die das bevorstehende Osterfest für Kinder und Erwachsene ein bisschen fröhlicher machen – von gefärbten Eiern bis zum Schokohasen.

Silvia Kerney, die schon zu Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr eine Sammelaktion auf die Beine gestellt hatte, weist darauf hin, dass die Situation bei der Tafel nach wie vor schwierig ist. Die Spendenfreude der Nordenhamer sei im vergangenen Frühjahr eine dringend benötigte Unterstützung für die Tafel gewesen, als diese coronabedingt ihre Ausgabestellen zeitweise schließen musste und nahezu keine Spenden mehr ankamen. „Momentan stehen die Helfer und Mitarbeiter vor der Herausforderung, dass die Zahl der Menschen, die auf die ergänzenden Hilfen angewiesen sind, weiter ansteigt, während die Zuwendungen eher zurückgehen.“

Tanja Westphal weist darauf hin, dass durch die Corona-Situation derzeit keine gebrauchten Kuscheltiere oder Ähnliches entgegen genommen werden können. Sie hatte im Dezember bei der Ausgabe der Zuwendungen geholfen, die beim vierten „Umgekehrten Adventskalender“ der Wählerinitiative Nordenham für die Tafel zusammengekommen waren.

Einig sind sich die vier Frauen darin, weiterzumachen, so lange Hilfe gebraucht wird. Natürlich steht und fällt der Erfolg mit der Unterstützung aus der Bevölkerung, aber da ist das Quartett zuversichtlich. „Wir haben im vergangenen Frühjahr so viel Zuspruch und Spenden bekommen, dass es uns schier umgehauen hat“, erinnert sich Silvia Kerney. „Wir waren wirklich beeindruckt von so viel herzlicher Hilfsbereitschaft und hoffen natürlich, dass sich das wiederholt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Spenden für die Osteraktion können an vier verschiedenen Anlaufstellen vom 8. bis zum 18. März nach telefonischer Terminvereinbarung abgegeben werden: Friedrich-August-Hütte: Silvia Kerney (Telefon   0151/12 31 91 49), Nordenham Mitte und Burhave: Melanie Schmidt (Telefon   0174/909 80 55), Nordenham Süd: Sina Matthias (Telefon   0175/88 72 92 83), Abbehausen: Tanja Westphal (Telefon   0176/22 97 73 43).

Weitere Informationen zu der Aktion auf der Facebookseite www.facebook.com/groups/tafelhilfe. Wer eine Frage hat, kann sich auch per E-Mail an die Initiatorinnen wenden: info@nordenham.win

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.