• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Waltraud Hansen ist gestorben

30.10.2019

Nordenham Die ehemalige Sprecherin der Nordenhamer Gruppe von Amnesty International, Waltraud Hansen, ist kurz vor ihrem 87. Geburtstag gestorben. 1977 war sie mit ihrem Mann Paul nach Nordenham gekommen, der die Leitung der Volkshochschule übernommen hatte. 1978 gründete sie die Amnesty-Gruppe, die sich zunächst ganz klassisch für die Freilassung gewaltloser politischer Gefangener einsetzte: Bedjo Untung aus Indonesien, Jaroslaw Skowronek aus Polen, Dan Sigola aus Simbabwe und den früheren syrischen Staatspräsidenten Nuredin al-Atassi. Um 1990 wandelte sich AI Nordenham in eine Asylgruppe um. Mit ihrer Präsenz und ihrem steten Eintreten für Menschlichkeit war Waltraud Hansen eine bekannte und respektierte Persönlichkeit in Nordenham. 2007 wurde die Amnesty-Gruppe aufgelöst, wenig später verzog Waltraud Hansen nach Varel, wo sie am 14. Oktober nach längerer Krankheit starb.


Sie können online kondolieren unter   www.nwztrauer.de 
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.