• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Oma Frieda kommt als Gladiator am Rollator

25.08.2016

Nordenham Bei ihrer vierwöchigen „ersten kabarettistischen Werra-Weser-Wanderung“ von der Quelle bei Masserberg bis zur Mündung in die Nordsee macht die saarländische Kabarettistin Jutta Lindner am Montag, 29. August, in Nordenham Station. Ab 19 Uhr präsentiert sie im Mehrgenerationenhaus an der Viktoriastraße 16 ihr Sozio-, Familien-, Senioren- und Urlaubs-Kabarett „Gladiator am Rollator – Oma Frieda unterwegs “.

Für Jutta Lindner gilt das Motto „Älter werden und jung bleiben – krea(k)tiv und fit bis ins hohe Alter“. Nach Ansicht der Kabarettistin ist „Lachen gesund, aber sich totlachen hält jung“. Der Schaukelstuhl war gestern – heute seien Seniorinnen superaktiv und multitasking. Das möchte Oma Frieda in ihrem Programm als Chefin des Seniorenclubs „Fidele Rosinen“ beweisen. Sie managt die Seniorendisco, das Festival „Rock am Stock“ und die Senioren-Karaoke-Abende.

Außerdem müsse man als Seniorin auf Zack sein, will man in der modernen Welt mithalten, findet Oma Frieda. Dies will sie in ihrem humoresken Fortbildungskurs für Senioren und alle, die es werden wollen, vermitteln. So plant das „Original mit Anspruch“ (die Bedeutung von OMA) unter anderem die Einführung der „Seniorlympics“, ist sie selbst doch immerhin saarländische Vizemeisterin der Ü 80-Kugelstoßer.

Auch Ernährung ist ein großes Thema bei Oma Frieda. Warum haben Restaurant-Kinderteller immer so hübsche Namen, Seniorenteller aber nicht? Dafür erwartet Oma Frieda konstruktive Vorschläge vom Publikum. Nebenher werden noch diverse Fragen geklärt: Warum können Brustimplantate auf Fußball-WM-Fanmeilen nützlich sein? Ab wann fängt eine Frau zu altern an? Und wie viele Teilnehmer haben die saarländischen Ü 80-Kugelstoß-Wettbewerbe?

Übrigens braucht die mopsfidele Oma ihren Rollator nicht als Gehhilfe, sondern als rollende Damenhandtasche. „Bedenkt, Seniorinnen: wenn auch die Zähne nicht mehr echt sind, Frau hat immer noch Biss“, so Jutta Lindner.

Eintrittskarten für den Kabarettabend am 29. August sind im Mehrgenerationenhaus der Caritas an der Viktoriastraße 16 (Telefon   04731/942820) erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.