• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Lkw kracht gegen Wesertunnel – Auch Nordröhre nun wieder frei

30.04.2019

Stadland Nach einem Verkehrsunfall in der Gemeinde Stadland mussten beiden Röhren des Wesertunnels (B437) zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Zuletzt wurde die Nordröhre gegen 16 Uhr wieder freigegeben.

Ursache der Behinderungen ist ein Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen gegen 8 Uhr ereignet hatte: Ein Lastwagen war auf der Zufahrt zum Wesertunnel aus Richtung Stotel aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Beginn des Tunnelportals auf der Ostseite gefahren.

Der 41-jährige Fahrer polnischer Herkunft wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Laster total beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 300 000 Euro. Beide Röhren des Wesertunnels mussten vorübergehend für die Bergungsarbeiten gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen. Zuerst war auch die Südröhre in Richtung Landkreis Cuxhaven voll gesperrt worden, doch diese Sperrung wurde bald wieder aufgehoben. Vor der Nordröhre staute sich dagegen der Verkehr, so dass die Polizei vor Eintreffen des Autokrans die Trasse halbseitig freigab, damit sich der Stau auflösen kann. Als der Autokran am Unfallort ankam, musste die Nordröhre wieder voll gesperrt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.