• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

Wissenspakete für Schüler dank Spende

07.12.2013

Nordenham Über eine Spende von 500 Euro freut sich der Kinderschutzbund Nordenham. Der Ladies’ Circle 52 Nordenham hat die Hälfte des Erlöses der Aktion „Kino im Kuhstall“ (Kiku), die im September zum sechsten Mal stattgefunden hatte, für die Lernförderung gestiftet.

Ina Francksen-Geil und Dr. Heiko Hansen vom Vorstand des Kinderschutzbundes sowie Olga Harms als Leiterin der Lernförderung nahmen den symbolischen Scheck von den Vertreterinnen des Serviceclubs entgegen. Präsidentin Anne von Bestenbostel überreichte ihn gemeinsam mit Ulrike Schönherr, Angelika Meyer und Kirsten Malle.

Von dem Geld sollen 150 sogenannte Wissenspakete für die 150 Mädchen und Jungen, die an der Lernförderung des Kinderschutzbundes in Nordenham teilnehmen, angeschafft werden. Darin enthalten sind Unterrichtsmaterialien wie Hefte, Radiergummi, Bleistifte und mehr. Künftig sollen die Erst- bis Achtklässler zweimal im Jahr ein solches Paket bekommen, damit sie für den Unterricht gerüstet sind.

Felix Frerichs Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.