• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Ratgeber Reise Nordsee-Urlaub

Wann’s hier watt zum Staunen gibt

01.04.2019

Im Nordwesten Das Wattenmeer ist ein einzigartiges Naturreservat. Wenn sich die Nordsee zweimal am Tag zurückzieht, zeigt sich eine unglaubliche Artenvielfalt entlang der deutschen, niederländischen und dänischen Küste. Mehr als 10 000 Pflanzen- und Tierarten – an Land und im Wasser – beherbergt die Naturlandschaft.

Am 26. Juni jährt sich zum zehnten Mal der Tag, an dem das Wattenmeer zum Unesco-Weltnaturerbe ernannt wurde. Damit steht es unter besonderem Schutz und auf einer Stufe mit weltberühmten Naturwundern wie den Galapagos-Inseln in Südamerika oder dem Great Barrier Reef in Australien. „Das Wattenmeer ist für die weltweite Biodiversität von entscheidender Bedeutung“, begründete die Unesco bei der Ernennung im Jahr 2009.

Zehn Jahre Weltnaturerbe Wattenmeer wird an der niedersächsischen Küste und darüber hinaus groß gefeiert. Das Motto lautet: „Ein Wattenmeer: Unser Erbe. Unsere Zukunft“. Zwischen April und Oktober wird es ein vielfältiges und grenzübergreifendes Jahresprogramm geben. Die NWZ stellt einige der Höhepunkte vor.

Schweinswaltage:
Vom 11. bis 18. April werden in Wilhelmshaven bei der dritten Auflage der Schweinswaltage Naturerlebnisveranstaltungen, Aktivitäten und Präsentationen rund um Deutschlands einzige heimische Walart angeboten. Neben „Whale-watching“-Exkursionen vom Land und vom Schiff (unter anderem einem Traditionssegler) aus, gehören Walrufer am Südstrand, eine Bilderausstellung, Filme, Vorträge und ein Frühstück mit Vortrag zum Programm.

Einzigartige Naturlandschaft

Das Wattenmeer ist auf der Welt einzigartig und gilt als eine der letzten ursprünglichen Naturlandschaften. Vor der deutschen, niederländischen und dänischen Nordseeküste erstreckt sich die größte zusammenhängende Wattenmeer-Landschaft der Welt über eine Fläche von 11 500 Quadratkilometern mit einer Länge von rund 500 Kilometern. Watt nennt man den bei Niedrigwasser freiliegenden Grund der Nordsee.

Mehr als 10 000 verschiedene Pflanzen- und Tierarten – an Land und im Wasser – beherbergt das Wattenmeer, das zu den 200 Naturreservaten der Erde gehört, die unter besonderem Schutz stehen. Diese Naturlandschaft bietet bis zu zwölf Millionen Zugvögeln jedes Jahr genug Nahrung, um den Weg von Südafrika bis nach Nordsibirien zu schaffen.

Die Unesco erklärte am 26. Juni 2009 in Sevilla das Deutsch-Niederländische Wattenmeer zur Weltnaturerbestätte. Zentraler Teil ist der Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“. 2014 vervollständigte das Dänische Wattenmeer die Weltnaturerbestätte Wattenmeer.

Safari/Lauf/Schlitten:
Bei einer Wattenmeer-Safari (Termine vom 27. April bis 7. September) auf einem Plattboden-Schiff mit Trockenfallen können die Besucher den beeindruckenden Lebensraum Wattenmeer zu verschiedenen Tageszeiten mit allen Sinnen erleben. Auch sportliche Events am und im Watt wie der 18. EWE Nordseelauf (15. bis 22. Juni) oder auch die 36. „Schlickschlittenrennen-Wältmeisterschaft“ in Krummhörn (10. August) zählen zu den Höhepunkten.

Wattwanderung:
Naturliebhaber ab 16 Jahren können eine Wattwanderung der romantischen Art erleben. Verschiedene Wattführer bieten Führungen zum „Liebesrausch im Weltnaturerbe“ an. Die Teilnehmer erfahren überraschende Details zum Fortpflanzungsverhalten von Schnecken, Muscheln, Würmern und Vögeln. Termine für besagte Wanderung werden vom 1. Mai bis einschließlich 27. Juni angeboten.

Watt’n Früchstück:
Die Nordsee GmbH veranstaltet mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer eine Kombination aus einem Frühstück direkt am Weltnaturerbe und einer geführten Wattwanderung/Expedition ins Wattenmeer. Mit dabei sind Ende Juni Bensersiel, Butjadingen, Dangast, Norddeich und Otterndorf. In Butjadingen kann man zu diesem Termin in einer Deichschäferei übernachten. Zwei Teilnehmer verbringen im Vogelbeobachtungshäuschen am Langwarder Groden die Nacht.

Außergewöhnliche Schlafplätze gibt es aber auch darüber hinaus. Von April bis Oktober laden Nordseekarren (Schillig und Dornumersiel), Pipowagen (Dornumersiel) und Schlafstrandkörbe in Bensersiel, Dangast, Otterndorf und ab diesem Jahr auch im Wangerland zur Nachtruhe ein. Auch im Klimahaus Bremerhaven sind Übernachtungen in einem besonderen Ambiente möglich.

Zugvogeltage:
Zum Abschluss des Jubiläumsjahres finden vom 12. bis 20. Oktober die elften Zugvogeltage statt. Dann dreht sich an der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Ostfriesischen Inseln alles um die Tiere, die im Herbst zu Tausenden in beeindruckenden Flugformationen aus dem hohen Norden ins Wattenmeer kommen. Enten, Gänse, Watvögel, Möwen und Seeschwalben, aber auch Greif- und Singvögel kann man dann beobachten.


Eine Veranstaltungsübersicht und weitere Infos finden Sie unter   www.die-nordsee.de/10-jahre-wne 
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.