• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise Nordsee-Urlaub

Nordseeküste: Einmal richtig Nordseeluft schnuppern

27.05.2020

Pure Nordseeluft schnuppern und den frischen Wind um die Nase wehen lassen – das geht am besten an Bord eines echten Fischkutters wie der „Möwe“. Ab Bensersiel finden jetzt wieder regelmäßig Ausflugstouren statt. Ob Angelfahrt, Krabbenfischen oder ein Abstecher zu den Seehundsbänken – eine Fahrt mit dem Fischkutter ist immer ein besonderes Erlebnis. „Ein Höhepunkt unserer rund zweistündigen Tour ist dabei immer das Schaufischen“, erläutert Heinz Steffens, Kapitän der „Möwe“. „Die Gäste können die gefangenen Krabben auch selbst auspulen.“ Mehr Nordsee-Feeling geht nicht. Oder?

Hier schläft es sich richtig gut

Wer mehr als nur einen Tag an der Küste verbringen möchte, für den stehen ein paar ganz besondere Übernachtungstipps parat – zum Beispiel der „Pipowagen“ auf dem Campingplatz am Nordseestrand in Dornum. Diese komplett aus Holz gefertigten Wohnwagen sind historischen Zirkuswagen nachempfunden. Im maritimen Flair kann man es sich bequem machen, auf der überdachten Terrasse den idyllischen Blick über die Salzwiesen genießen und dem Möwen-Chor zuhören.

Schlafen kann man allerdings auch direkt am Meer in einem speziellen Strandkorb, zum Beispiel im Nordseebad Otterndorf. Die sogenannten Schlafstrandkörbe sind im Prinzip Strandkörbe zum Liegen. Sie bieten Platz für zwei Erwachsene und verfügen auch über genügend Stauraum fürs Gepäck. Zudem haben sie ein Verdeck zum Zuklappen. Ist der Korb komplett verschlossen, sorgen Fenster für den romantischen Blick aufs Wasser.

Daumen hoch am Alfsee: Auf dem Campingplatz in Rieste bei Osnabrück dürfen wieder Besucher empfangen werden. Es gelten aber Einschränkungen, unter anderem sind maximal zwei Personen in den Tiny Houses gestattet. Sofern es sich um Bewohner eines Haushaltes handelt, ist die Einschränkung aufgehoben. Es gilt darüber hinaus Mindestaufenthalt von sieben Nächten.

Eine etwas andere Deichtour

Anstatt mit Rad, zu Fuß oder auf Inlineskates kann man in Norden-Norddeich einen Ausflug der etwas anderen Art unternehmen und die Nordseeküste mit dem Segway erkunden. Nach einer kurzen Einweisung können auch Laien mit dem Elektroroller über die Wege gleiten. „Es stehen bis zu acht Fahrzeuge zur Verfügung“, erklärt Dieter Stark vom Segteam Norden im Dörper Weg 23, das die Gefährte bereits seit zehn Jahren erfolgreich vermietet. „Es sind aber auch geführte Touren buchbar.“ Übrigens: Auch die Stadt Oldenburg kann seit Kurzem wieder auf dem Segway erkundet werden.

Auf dem Wasser flitzen

Bei den Hooksieler Skiterrassen ging es beim Wasserski zunächst mit leicht angezogener Handbremse wieder los, wie die verantwortliche Mareike Neumann verrät. „Die Anfängerschule konnten wir erst nicht anbieten, außerdem war der Verleih von Materialien – zum Beispiel der Neoprenanzug – noch nicht möglich“, sagt sie. Nachdem die Wasserski-Piste in dieser Phase lediglich den Mitgliedern vorbehalten war, wurde vor wenigen Tagen der Normalbetrieb wieder freigegeben. „Unsere Gäste freuen sich sehr darüber“, ergänzt Skiterrassen-Geschäftsführerin Anja Seidl-Vogt.

Outdoor-Spaß in Bad Zwischenahn

Auch am Zwischenahner Meer kehrt das Leben unter freiem Himmel allmählich wieder zurück. „Wassersportarten wie Surfen und Segeln sind wieder möglich. Auch der Tretbootverleih, der Park der Gärten und der Minigolfplatz sind wieder geöffnet“, erläutert Stephanie Hauschulz vom Team der Bad Zwischenahner Touristik GmbH. „Die Fährschiffe fahren wieder direkt am Kurpark ab – allerdings stark eingeschränkt mit nur drei Abfahrten pro Tag. Sie verkehren also nicht nach Fahrplan.“

Wer Lust auf Tretbootfahren hat, der kann dies übrigens auch auf der Mühlenhunte in Oldenburg tun: Seit Mitte Mai darf der dortige Verleih „Bootzeit“ wieder seine Boote verleihen.

BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.