• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Reise Nordsee-Urlaub

Urlaub: Erste Campinggäste sind schon da

17.05.2021

Upleward Gute Laune herrscht auf dem Campingplatz am Deich bei Upleward: Seit Anfang letzter Woche können dort wieder Campingfreunde anreisen – und sie tun es auch, erklärt der Geschäftsführer Lars-Kristian Behn auf Nachfrage. „Wir haben Anfragen, und die ersten Gäste sind auch schon da“.

Auf den Tag hatten die 13 Mitarbeiter des Betriebes bereits seit März hingearbeitet, als das erste Mal die Möglichkeit zur Öffnung im Raum stand. Doch seinerzeit fiel die Freude zu früh aus: Der Platz durfte kurzfristig am anvisierten Tag nicht öffnen. Es blieb die Hoffnung, während das Frühjahr voranschritt – begleitet von zunehmendem Frust. Denn auch der Hinweis darauf, dass das Campen ganz andere Abstände ermögliche als andere Beherbergungen, ändert nichts am Verbot. „Wir haben uns von Verordnung zu Verordnung gehangelt.“ Für den neuerlichen Öffnungstag habe man sich noch weitergehender vorbereitet, um den aktuellen Corona-Auflagen zu genügen, erläutert der Geschäftsführer, der seine Freude ausdrückt: „Wir freuen uns riesig, dass wir endlich öffnen dürfen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Mittelpunkt der Auflagen steht die Testpflicht, die mit der Öffnung einhergeht. Heißt: Anreisende müssen einen aktuellen Negativtest mitbringen, und sie müssen sich zwei Mal in der Woche neu testen lassen. Eigens dafür habe der Campingpark Zubehör angeschafft, mit dem sich Gäste unter Anleitung und Aufsicht vor Ort testen können. So ein Test kostet allerdings fünf Euro, weshalb Behn auf die weiteren Testcenter in der Umgebung setzt, in denen es eine Testung kostenlos gibt. Eine weitere Einschränkung: Die Anlage darf nur Gäste aus Niedersachsen aufnehmen.

Trotz dieser Hürden: „Wir hatten schon langfristige Buchungen, und nun werden es immer mehr“, stellt der Geschäftsführer fest. Da der Platz mit seinen 400 Stellplätzen nur zu 60 Prozent belegt werden darf, spricht er aktuell sogar von Auslastung: „In der Woche geht es, aber an den langen Wochenenden sind wir praktisch ausgebucht.“ Da fällt auch der Blick in die Zukunft positiv aus: „Es zeigt sich, dass die Nordsee ein zunehmend beliebtes Urlaubsziel ist.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.