NWZonline.de NWZ-Card

Vhs Exklusiv: Der Mensch und die Natur: Rechte und Pflichten

08.04.2015

Oldenburg „Macht Euch die Erde untertan. Zum Verhältnis zwischen Religion und Ökologie“ heißt es am Donnerstag, 7. Mai, in einem Vortrag in der VHS Oldenburg, Karlstraße 28. Von 18 bis 20.15 Uhr untersucht die Veranstaltung im LzO-Forum das Verhältnis ausgewählter monotheistischer Religionen zur natürlichen Umwelt. Dabei ist zu klären, welche Bedeutung und Funktion dort jeweils die Natur hat, welche Rechte und Pflichten der Mensch ihr gegenüber hat und ob es Widersprüche zu modernen gesellschaftlichen Vorstellungen von Ökologie und Nachhaltigkeit gibt. Nach einer kurzen theologischen Einführung wird das Publikum zu einer Diskussion eingeladen. Mit dabei sind Pfarrerin Brigitte Gläser, Leiterin der Akademie der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, Rabbiner Jona Simon, der für den Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Niedersachsen die Gemeinden in Hildesheim, Hameln und Göttingen betreut, und Ilias Yanc, Vorstandsmitglied und Bildungsreferent des Yezidischen Forums e.V. Karten für die Veranstaltung kosten 13 Euro, NWZ-Card-Inhaber erhalten einen Rabatt in Höhe von 2 Euro. Anmeldungen nur direkt bei der VHS mit der Kursnummer 15AO11255.

NWZ-Ticketshop.de
Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.