• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de NWZ-Card

Wo Sheherazade auf Jimi Hendrix trifft

09.05.2018

Oldenburg In hysterischem Fieber feiert die Masse Jesus wie einen Superstar. Doch Jesus selbst spürt seine Kräfte schwinden, weiß aber gleichzeitig, dass er seinen Weg zu Ende gehen muss. Im Jahr 1969, als Andrew Lloyd Webber den Titelsong ‚Superstar‘ schreibt, gleicht das einer Provokation. Und auch heute noch erlebt das Publikum ein Rockmusical erster Güte. Aufgeführt wird das Stück (Premiere am Samstag, 26. Mai) auch im Uferpalast, Rheinstraße 35, des Oldenburgischen Staatstheaters, der während der Sanierung des Gebäudes vom 19. Mai bis 1. Juli Ort der Aufführungen sein wird. Doch der Theaterhafen hat in der einzigartigen Atmosphäre zwischen industriellem Charme und maritimem Flair noch viel mehr zu bieten, darunter zahlreiche kostenlose Veranstaltungen sowie die eigentlichen Theaterproduktionen. Da ist das Ballett „Scheherazade erzählt aus 1001 Nacht“ für Kinder ab sechs Jahren, das am Donnerstag, 7. Juni Premiere feiert. Wohl jedem bekannt sind die Märchen um Aladdin und die Wunderlampe, Scheherazade oder Ali Baba und die 40 Räuber – die in einer orientalisch geschmückten Kulisse besonders zur Geltung kommen. Ganz gewiss kein Kinderstück, aber auf jeden Fall ein Stück, an dem auch Kinder ihren Spaß haben werden, ist „Alice im Wunderland: L-S-Dreamland“, eine Mixtur aus Volksfest und Theater, Ritual und Sportevent – und vor allem ein großes, surreales Spektakel zu Land, zu Wasser und in der Luft. Präsentiert von den Müttern und Vätern der Erfolgsproduktionen „Dracula“ und „Titanic“, eigens konzipiert für den Uferpalast am Theaterhafen. Premiere ist am 19. Mai.

Ebenfalls aus einer anderen Zeit stammen ohrwurmverdächtige Lieder wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Irgendwo auf der Welt“, die in den 20er Jahren die Comedian Harmonists berühmt machten. Ab Samstag, 23. Juni wird dem Sextett mit dem musikalischen Schauspiel von Gottfried Greiffenhagen und Frank Wittenbrink ein unsterbliches Denkmal gesetzt. Freuen darf man sich auch auf mehrere Gastspiele. In „Psycho. Fantasie über das kalte Entsetzen“ am Montag, 21. Mai, interpretiert Schauspieler Matthias Brandt Alfred Hitchcocks filmisches Jahrhundertwerk gemeinsam mit dem Musiker Jens Thomas neu auf der Bühne. Der Musiker, von der Süddeutschen Zeitung als „Jimi Hendrix des Flügels“ bezeichnet, improvisiert zu Brandts inszenierter Lesung einen Soundtrack. „Das Elfenbeinkonzert. Ein kabarettistisches Pflichtprogramm“ heißt es am Freitag, 8. Juni, bei Rainald Grebe. Damit präsentiert der Künstler bereits sein fünftes Soloprogramm. Am Samstag, 30. Juni, präsentiert Oedo Kuipers, der Shootingstar aus „Jesus Christ Superstar“, ein einzigartiges Soloprogramm. Extra für diesen Abend arrangierte Oedo, zusammen mit seinem Pianisten Hannes Schauz, wunderbare Songs in einem neuen Gewand. Unter der Moderation von Ulf Prange heißt es am Sonntag, 20. Mai, „Ring frei! Olympisches Boxen mit dem VfB Oldenburg“. Zusammen mit dem Staatstheater werden Turnierkämpfe präsentiert. Ein wahrer Publikumsmagnet nicht nur für Sportbesessene! Hoch her geht es im verbalen Gefecht um den Titel „Herr*in des Ringes“. Acht Slammer*innen aus ganz Deutschland präsentieren beim Poetry Slam am Sonntag, 20. Mai, ihre Texte in drei nervenaufreibenden K.o.-Runden. Manege frei für das erste Mitsingkonzert: Unter dem Titel „Zirkus! Zirkus!“ begibt man sich am Sonntag, 17. Juni, gemeinsam auf das musikalische Trapez, beispielsweise mit Nabuccos ‚Gefangenenchor‘.

Auf alle kostenpflichtigen Veranstaltungen erhalten die Inhaber einer NWZ-Card einen Rabatt in Höhe von 1 Euro (gilt nur für Kartenkäufe bis zum 18. Mai).

cTickets:
    www.nordwest-ticket.de

Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

NWZ-Ticketshop.de
Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.