• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de NWZ-Card

Von Hamburg bis nach Südafrika

15.06.2016

Bad Zwischenahn /rostrup Gleich zwei hochkarätige Künstler erfreuen das Publikum noch im Juni im Park der Gärten. Stefan Gwildis ist am Mittwoch, 22. Juni, im Rahmen der gleichnamigen Reihe „Zu Gast im Park“ und Joja Wendt am Mittwoch, 29. Juni. Beide Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Stefan Gwildis, der deutsche Soulman aus dem Norden, präsentiert die neuen Songs seines Albums „Alles dreht sich“. Hierzu gibt es nur wenige, exklusive Auftritte, stets begleitet von vier Musikern. Das Publikum darf sich bei „Alles dreht sich mit Quartett“ auf neue Texte, frische Melodien, den gewohnten Charme, gelassenen Soul und funkigen Jazz nach Gwildis-Manier freuen. Übrigens, unter dem Namen „Die Söhne Hamburgs“ ist er gemeinsam mit Joja Wendt unterwegs, der ja ebenfalls im Park der Gärten zu Gast ist. Der Pianist, der nicht nur in seiner Heimat, sondern auch weit darüber hinaus sehr viel herumgekommen ist, begibt sich auch musikalisch auf eine große Reise. Von Südafrika über China bis nach Russland hat er Ideen und Bilder gesammelt, sie in Tönen ausformuliert und in vielen hundert Konzerten auf die Bühnen der Welt gebracht. Die Musik seines neuen Albums fußt auf althergebrachten Kompositionselementen, genauso wie auf Joja Wendts wachem Blick für das Jetzt. Tickets für das Konzert mit Stefan Gwildis gibt es in zwei Preiskategorien ab 40,60 Euro, Tickets für Joja Wendt kosten 33 Euro. Der NWZ-Card-Rabatt beträgt jeweils zwei Euro.

Tickets: NWZ-Events.de

Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

NWZ-Ticketshop.de
Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung | Park der Gärten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.