• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de NWZ-Card

Zu Gast im Reich der Mitte

22.03.2017

Oldenburg Neues Programm, neue Wunder! So präsentieren die Ausnahmeartisten des Chinesischen Nationalcircus auch in diesem Jahr die faszinierende Einheit von Körper, Geist und Seele. Nach den Erfolgsshows wie Shanghai Nights, Verbotene Stadt und Chinatown folgerichtig der letzte noch fehlende Hotspot aus dem Reich der Mitte: Hongkong! Seit der Mitte des 19. bis zum Ende des letzten Jahrhunderts war die Stadt britische Kronkolonie im südchinesischen Meer, stets umgeben von dem großen allgegenwärtigen Reich der Mitte. Nicht zuletzt ist es auch dieser besonderen Position zwischen den Welten geschuldet, dass in dieser Stadt Handel, Wirtschaft und Population boomten. Und noch heute gehört diese Region zu den dicht besiedelten Gegenden der Welt. Als Handlungsstrang der neuen Show, die am Donnerstag, 4. Mai, ab 20 Uhr in der Kongresshalle Oldenburg aufgeführt wird, spiegelt sich die spannungsgeladene Situation in einem alten viktorianischen Grandhotel wider. Von hier aus machen sich Menschen aller Herren Länder aus verschiedensten Schichten und Epochen auf den Weg, in die mysteriöse, chinesische Kultur abzutauchen, um sie und sich zu erkunden, Geschäfte zu machen, Handel zu treiben oder um einfach das Glück zu finden. Die Magie des Fortschritts trifft auf die traditionell asiatische Poesie und ein erleichterndes Lachen folgt der akrobatischen Sensation. Tickets gibt es in drei Preiskategorien ab 37,30 Euro. NWZ-Card-Inhaber erhalten einen Rabatt in Höhe von 3 Euro auf den Normalpreis.

cTickets: NWZ-Ticketshop.de

Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

NWZ-Ticketshop.de
Tickets zu vielen Events finden Sie hier!

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.