• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Abschied nach 46 Jahren

23.09.2016

Der Wildeshauser Pädagoge Hans-Dieter Heimermann hat 46 Jahre Englischkurse an der Volkshochschule Wildeshausen unterrichtet. Nun wurde der dienstälteste Dozent zu Semesterbeginn vom VHS-Team in den Ruhestand verabschiedet. VHS-Leiter Hinrich Ricklefs und seine Stellvertreterin Karin Köpke bedankten sich bei Heimermann für die langjährige überaus gute Zusammenarbeit, in der er Hunderte Teilnehmer mit großen Engagement mit den Grundlagen der englischen Sprache vertraut gemacht oder mit ihnen anspruchsvolle Konversation trainiert hat. Die Teilnehmer besuchten seine Kurse oft über viele Jahre, denn trotz aller „Büffelei“ habe sich sein Unterricht durch eine lockere Lernatmosphäre ausgezeichnet, in der auch der berühmte britische Humor nicht zu kurz kam. Für die VHS sei Heimermann als Kursusleiter immer ein Garant dafür gewesen, dass auch die organisatorischen Belange bestens erledigt wurden.

Der Ruhrpott ruft: So lautete das Motto der Tagesfahrt des VR-Aktiv-plus-Clubs der Volksbank Wildeshauser Geest. In geselliger Runde ging es nach Dortmund. Dort gehörten eine Stadtführung und die Besichtigung eines Fußballmuseums zum Programm. Dortmund war Kulturhauptstadt 2010 – nicht zuletzt wegen der vielen, kreativen Ideen, die hier gefördert werden. Heinrich Kathmann hatte den Tag organisiert. Der Eindruck der Gruppe: Dortmund könne mit vielen Gesichtern und Charakterzügen aufwarten – eine schöne Stadt.

Auf vielfachen Wunsch haben die Wanderfreunde im Heimatverein Düngstrup wie im vergangenen Jahr die Strecke vom Großsteingrab Visbeker Braut nach Engelmannsbäke unter ihre Füße genommen. 20 Wanderer hatte Peter Hahn im Schepptau. Der gut begehbare Weg verlief teils am Waldesrand, teils im Wald. Nachdem die Gruppe das Großsteingrab Visbeker Braut hinter sich gelassen hatte, erreichte sie nach eineinhalb Stunden das Großsteingrab Visbeker Bräutigam. Hahn erläuterte die Bedeutung der Großsteingräber. Auf dem Brautweg wanderten die Wildeshauser weiter bis nach Engelmannsbäke. Dort wurde in ein Restaurant eingekehrt. Der Rückweg führte über den Verbindungsweg Engelmannsbäke Richtung Varnhorn-Thöstedt parallel zur Aue. Der Weg verlief auch durch Mais- und Getreidefelder. Wandergruppenleiter Kalle Scheele bedankte sich im Namen der Wanderer bei Peter Hahn für den gelungenen Nachmittag.

Die Wallschule in Wildeshausen darf sich auch in den nächsten Jahren „Umweltschule in Europa“ nennen. Den Titel bekam die Grundschule nun in Cloppenburg überreicht, wo 33 Schulen aus Weser-Ems für ihren Einsatz für die Umwelt belohnt wurden. Die Urkunde samt Fahne für die Wallschule nahmen die beiden Lehrerinnender Anja Hinrichs und Ina Popken entgegen. Das Projekt ist ein beliebtes Angebot für Schulen, die sich im Unterricht, im Schulleben und Schulprofil an den Zielsetzungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung orientieren wollen. Mit zwei Themen aus dem Bereich der Umwelt-/Nachhaltigkeitsbildung muss sich jede Schule kreativ und engagiert auseinandersetzen. Eine Vielzahl von Themen kann gewählt werden: Abfall, Wasser, Energie, Naturschutz, Biodiversität sowie ökologische Gestaltung des Schulgeländes, Mobilität, Gesunde Ernährung, Kunst und Ökologie. Weitere Projekte behandeln globale Umwelt- und Entwicklungsprobleme, Beiträge zum Klimaschutz, die Gründung einer Schülerfirma und nachhaltiges Wirtschaften. Der Umgang mit der eigenen Lebenswelt und der Blick auf die zur Verfügung stehenden Ressourcen und auf spätere Generationen stehen im Vordergrund. Die beteiligten Schulen handeln damit im Sinne der von den Vereinten Nationen 2005 gestarteten Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.