• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Abschied und Neuanfang

01.07.2019

Rainer Wilmsmann löst nach 28 Jahren den bisherigen Bezirksvorsteher für Wardenburg III, Hermann Oeltjebruns, ab. Seit 1991 war der mittlerweile 85-Jährige Ansprechpartner für die Bürger im Ort, außerdem ist und bleibt er im Gesangverein äußerst aktiv. Den Kontakt zu den Menschen habe er immer sehr gemocht, sagt er. Deshalb ließ er es sich auch nicht nehmen, am vergangenen Freitag noch eine letzte Amtshandlung vorzunehmen: Ein Geburtstagsbesuch stand in seinem Kalender. Oeltjebruns sei „einer der liebsten Ortsvorsteher“ gewesen, betonte Bürgermeisterin Martina Noske zum Abschied. Seine Freundlichkeit habe ihn immer ausgezeichnet.

„Das soziale Engagement insgesamt hat abgenommen – dabei ist das ganz wichtig“, erklärt Rainer Wilmsmann, Vater von drei Söhnen, seine Motivation. Der 54-jährige Wardenburger will seine freien Kapazitäten künftig vermehrt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Mit Martina Noske verabschiedeten sich auch Bauamtsleiter Frank Speckmann und die stellvertretenden Bürgermeister Veronika Hillenstedt, Peter Kose und Achim Grätz von dem scheidenden Bezirksvorsteher und begrüßten seinen Nachfolger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.