• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Abschied und Neuanfang

04.12.2013

Nach mehr als 21-jähriger Tätigkeit für die Gemeinde Ganderkesee beginnt für den Tiefbauingenieur Helmut Scholz jetzt die Freizeitphase seiner Altersteilzeit. Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, Personalratsmitglied Jochen Vogel und Fachbereichsleiter Peter Meyer verabschiedeten den 61-Jährigen am Montagnachmittag im Rathaus in den Ruhestand. Nach seinem Studium an der Fachhochschule Oldenburg war Helmut Scholz zunächst bei verschiedenen Ingenieurbüros beschäftigt, ehe er am 1. Juni 1992 den Bereich Tiefbau im Ganderkeseer Rathaus verstärkte. Zahlreiche große Bauprojekte in der Gemeinde wurden von ihm vorbereitet und betreut, zuletzt unter anderem der Neubau des Famila-Marktes in Ganderkesee.

Einen neuen Vorstand hat die Landjugend Ganderkesee. Die 26 anwesenden Mitglieder auf der Generalversammlung wählten Thede Busch zum 1. und Frauke Vosteen zur 2. Vorsitzenden. Die Kasse wird künftig von Heincke Dankwart geführt. Als Schrift- und Pressewartin fungiert Jana-Alina Schmidt, ihre Stellvertreterin ist Lena Seeber. Gleich vier Festwarte kümmern sich um die geselligen Veranstaltungen, nämlich Tammo Siemers, Niklas Rodiek, Lisa Gödeker und Sören Lange. Schließlich wurde noch das Amt des Sportwartes besetzt, und zwar mit Fabian Ebelt. Auf dem Terminkalender Landjugend stehen in nächster Zeit eine Fahrt zur Grünen Woche nach Berlin vom 17. bis 20. Januar und die Teilnahme an der Kohlfahrt der Kreislandjugend. Außerdem sind einige Sportaktionen im Laufe des Jahres geplant. Immer donnerstags um 20 Uhr treffen sich die Mitglieder außerdem in der Turnhalle Immer, um gemeinsam Sport zu treiben.

Schießsportlich betätigt haben sich jetzt wieder zahlreiche Mitglieder des Schützenvereins Urneburg: Es galt die Vereinsmeister für 2013 zu ermitteln. Die Titel gingen bei den Damen an Linda Schubert (Auflage) und Birgit Tönjes (Freihand), bei den Herren an Thomas Biermann und Volker Logemann sowie bei der Jugend an Jan-Eike Lübsen und Andre Henkel. In der Schülerklasse schließlich gewannen Jule Petershagen (Auflage), Christoph Lüdeke (Freihand) und Leandra Popken (Rika). Die Bildscheiben sicherten sich Heide Auffahrt (Damen), Frank Schubert (Herren), Charline Ruge (Jugend) und Sophie Eilers (Schüler).

Einmal jährlich geht eine muntere Truppe von Männern aus dem Bereich Heide/Schönemoor auf Tour: Was vor Jahren mit einer spontanen Idee in der Gaststätte Bücking in Schiffstede begonnen hatte, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer gleichermaßen geselligen wie informativen Rundfahrt. Der mittlerweile fünfte Ausflug, an dem 33 Männer teilnahmen, führte zunächst nach Ahlhorn, wo die Schlachterei Heidemark besichtigt wurde. Nach dem Mittagessen in Sandkrug ging es weiter zum Gestüt Sosath in Lemwerder, wo Juniorchef Hendrik Sosath die Gäste durch den Betrieb führte. Das Organisationsteam Thomas Famulla, Heiko Bendix, Gerd Voigt und Harm Ehlers war sehr zufrieden mit dem Verlauf der Tagesfahrt und macht sich ab jetzt Gedanken über die nächste Tour im Jahr 2014.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.