• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Abschluss nach fünf Jahren

27.05.2015

Wildeshausen

Frage: Frau Tschöpe, was sind die Schwierigkeiten bei der Bewirtung einer Kompanie?
Tschöpe: Das Schwierigste ist, an alles zu denken. Bei der Ratsbewirtung denkt man nur noch: Haben wir genug Kaffeesahne und genug Blumen? Das vorzubereiten ist schon unheimlich anstrengend, aber auch immer schön. Ich habe ja Unterstützung von 15 Helfern, und das ist ja auch keine große Kompanie. Für mich ist der Rat nun der Abschluss nach fünf Jahren.
Frage: Hatten Sie ein Mitspracherecht, als Ihr Mann das Schafferamt angeboten bekam?
Tschöpe: Beim Schafferpaar müssen immer beide – Mann und Frau – ja sagen, weil die Frau sehr viel Arbeit damit hat. Damals für mich war das ganz klar: Ich bin in Wildeshausen aufgewachsen, meine Urgroßväter waren Schaffer und mein Schwager war es vor 14 Jahren. Ich wusste also, worauf ich mich einlasse.
Frage: Und was ist mit dem Nachwuchs?
Tschöpe: Ich habe einen siebenjährigen Sohn und eine dreijährige Tochter. Mein Sohn marschiert in diesem Jahr das erste Mal mit einem Holzgewehr mit. Er würde gern mehr machen, aber das gibt die Zeit nicht her – nächstes Jahr werde ich mehr mit den Kindern machen. Sie wachsen mit der Gilde auf: Mein Schwiegervater hat meinem Sohn auch schon eine Armbrust gebaut, damit er in drei Jahren mitschießen kann.
Frage: Wie geht es nach dem Gildefest weiter?
Tschöpe: Ganz normal: Ich muss arbeiten und habe ein schulpflichtiges Kind. Aber an einem Tag werden mein Mann und ich uns einen Babysitter nehmen und in die Sauna gehen – eine kleine Auszeit. Das haben wir uns fest vorgenommen.
Désirée Senft
Volontärin
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Schafferamt | Gildefest Wildeshausen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.