• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 38 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Agrarfrost auf Kölner Messe

14.10.2019

Das Unternehmen Agrarfrost aus Aldrup hat sich mit einem Stand auf der Anuga-Messe in Köln präsentiert. „Wir sind überwältigt vom herausragenden Interesse und Feedback unserer Kunden, Handels- und Vertriebspartner, Agenten sowie Distributoren aus über 80 verschiedenen Nationen am Agrarfrost Messestand“, sagte der Geschäftsführer des Kartoffelverarbeiters, Manfred Wulf. Besonders habe ihn gefreut, dass die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast (CDU) den Stand besuchte. Wulf sowie Lorenz Mestwerdt (Leiter Agrarfrost Export) trafen dort zudem auf Dr. Cord Stoyke von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie Ralf Pohle von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft.

Oktoberfest im Wohnpark

Zünftig gefeiert haben die Bewohner der Pflegeeinrichtung Wohnpark an der Hunte in Wildeshausen jüngst bei einem Oktoberfest: Dieses war von dem Betreuungsteam organisiert worden. Im Speisesaal gab es Brezeln, Schmalzbrote und bayrischen Wurstsalat. Wer wollte, konnte sich am Nagelbalken versuchen. Musikalisch wurde der Nachmittag vom Harmonika Club, einer Hobbymusikantengruppe aus Goldenstedt, begleitet, berichtete die Qualitätsbeauftragte Christina Lemke. „Es wurde geschunkelt und gesungen.“

Fahrt zum Tierpark

Die Mitglieder des Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins Wildeshausen sind jüngst zum Tierpark Hagenbeck nach Hamburg gefahren. 45 Personen nahmen an der Tagesfahrt teil. Einige Mitglieder hatten auch die Enkelkinder zu dieser Tour eingeladen. „Der Tierpark hat viel zu bieten. Es wurde auch reichlich davon Gebrauch gemacht, gegen eine kleine Spende an den Förderverein Tierfutter zu kaufen. Welche Tiere gefüttert werden durften, wurde im Vorfeld erklärt, am beliebtesten waren unter anderem die Elefanten“, berichtete die stellvertretende Awo-Vorsitzende Susanne Lietzow-Leber. Wer bis zur Rückfahrt noch genügend Zeit hatte, nahm die Gelegenheit wahr und besuchte das Tropenaquarium. „Eine anstrengende, aber schöne Fahrt ging dann zu Ende.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.