• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Wenn der Frühjahrsputz alle auf Trab hält

10.04.2019

Ahlhorn /Döhlen /Großenkneten /Halenhorst /Huntlosen Wenn der Landkreis Oldenburg zu seiner Aktion „Saubere Landschaft“ aufruft, dann wird dieser Appell in der Gemeinde Großenkneten stets mit offenen Ohren vernommen. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, das Umweltbewusstsein zu stärken. Das kommt in den kleinen und großen Orten der Gemeinde gut an, und reichlich Privatpersonen, Bürgervereine, Dorfgemeinschaften, Schulen und andere Einrichtungen beteiligen sich daran. Noch bis 30. April ist die Teilnahme am kreisweiten Wettbewerb möglich, bis Ende Juni müssen die Unterlagen im Kreishaus eingereicht sein. Für die besten Aktionen gibt es im Spätsommer eine kleine Prämie bei einer Feierstunde im Wildeshauser Kreishaus.

Nachfolgend einige Beispiele aus der Gemeinde Großenkneten, wo in den vergangenen Wochen kräftig beim Frühjahrsputz angepackt wurde.

Ahlhorn

Der Bürgerverein Ahlhorn freute sich wieder über die gute Resonanz bei der Sammelaktion, wie Markus Kinzel berichtet. Am Vormittag wurde fleißig gesammelt, der Müll zusammengefahren und zu den Containern gebracht. Zum Abschluss gab es im Dorfgemeinschaftshaus eine Stärkung mit Getränken, über die sich auch die jüngste Teilnehmerin mit drei Jahren gefreut habe. Die Tage zuvor hatten sich zwei Klassen der Graf-von-Zeppelin-Schule und des Fördervereins an der Aktion beteiligt. Einige Kinder sagten, sie werden jetzt mehr auf die Umwelt achten und keinen Müll mehr in die Natur werfen.

Döhlen

Der Bürgerverein Döhlen war sehr zufrieden. Insgesamt 39 Teilnehmer waren dabei, Döhlen von Müll und Unrat zu befreien, so Wiebke Evers. Bei bestem Wetter hatten die fleißigen Helfer viel zu tun – auch wenn auf den ersten Blick an den Straßenrändern um Döhlen herum nur wenig Müll zu sehen ist. „Leider nehmen die illegalen Müllentsorgungen an abgelegenen Standorten immer mehr zu. Unter anderem wurden wieder etliche Altreifen und ein fahruntüchtiges Fahrrad gefunden“, heißt es in der Nachlese des Bürgervereins.

Halenhorst

Das Dorf hat sich wieder tatkräftig beteiligt, wie Finn Stamma berichtet. Diesmal haben sich, bei bestem Wetter, 22 Helfer aller Altersgruppen zusammengefunden. Sie bekamen fünf Müllsäcke Unrat zusammen. In erster Linie war es Plastikmüll, ein Autoreifen, eine Menge Zigarettenschachteln sowie Müll einer Fast-Food-Kette. Der ganze Abfall wurde auf einem Pkw-Anhänger verladen und dann zur Entsorgung in die Container nach Sage-Haast gebracht. Stamma: „Im Vergleich zum Vorjahr ist erheblich weniger Müll zusammengetragen worden.“ Zum Abschluss der Aktion gab es im Dorfgemeinschaftshaus Getränke, Grillwurst und Pommes.

Huntlosen

Für den Bürgerverein Huntlosen ist die Aktion „Saubere Landschaft“ ein Pflichttermin. Auf dem Dorfplatz ging’s bei guter Stimmung und herrlichem Wetter los, so Inge Deichmann. Groß war die Beteiligung der Grundschule mit den dritten Klassen nebst Klassenlehrern und Eltern. Im gesamten Gebiet von Huntlosen und den angrenzenden Bereichen Hosüne, Sannum, Amelhausen und Westrittrum wurden Plätze, Straßen- und Wegeränder von Müll und Unrat gereinigt. Allen Teilnehmern des Bürgervereins Huntlosen wurde am Mittag ein Essen in der Gaststätte Fischbeck in Huntlosen spendiert.

Sage, Haast, Bissel

Gut 40 Freiwillige aller Altersgruppen fanden sich zur Aktion „Saubere Landschaft“ in Sage, Haast und Bissel ein. Während des Müllsammelns wurden Plätze, Beete, Wege und die Ausfallstraßen abgesucht, so Melanie Westphal. Die Müllfunde seien besonders groß an den Hauptstraßen und Waldwegen gewesen. Neben dem üblichen Kleinmüll fanden die Sammler einen Kinderwagen, einen Bauchtrainer und Teppiche. Auffällig war die große Anzahl von Plastikdeckeln von Getränkebechern sowie eine Zunahme von einzelnen wilden Deponien. Drei Stunden lang hatten die freiwilligen Helfer alle Hände voll zu tun, bis der Müll im Container war. Allen Helfern wurde auf dem Hof Beneke/Hüwelmann in Sage-Haast eine Suppe spendiert.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.