• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Ahnenstätte besucht

09.11.2018

Über 50 Mitglieder des Dorfvereins Hurrel haben an einer Führung über die Ahnenstätte Hilligenloh teilgenommen. Zusammen mit weiteren Gästen aus Lintel und Altmoorhausen ließen sie sich von Martin Gerdes-Röben und Kurt Bisanz vom Ahnenstätten-Verein über die Geschichte des 1932 eingeweihten Areals informieren. Im Vordergrund stand der nach Ende des Ersten Weltkriegs aufkeimende Gedanke, aus der Kirche ausgetretenen Menschen eine Bestattung in würdevollem Rahmen zu ermöglichen. Dafür kaufte der damalige Vereinsvorstand um den Huder Heilpraktiker Hermann Grüttemeier vom Hurreler Bauern Heinrich Ahrens das rund einen Hektar große, schon in der Bronzezeit als Begräbnisstätte genutzte Heide-Grundstück und errichtete dort den von den Mitgliedern bis heute bewusst naturnah gehaltenen Friedhof.

Neben dem hohen ehrenamtlichen Aufwand, den das erfordert, und anderen organisatorischen Fragen wurden bei der Führung aber auch einige kritische Aspekte angesprochen. Etwa die bis in die 90er Jahre hinein in der Satzung manifestierte Nähe zu den völkischen Ideen von Erich und Mathilde Ludendorff, von denen sich der Ahnenstätten-Verein klar – in einer geänderten Vereinssatzung und der Trennung von einigen Mitgliedern – distanziert. Zum Abschluss ging es zum Mittagessen ins Seminarhaus Lichtblick in Hurrel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.