• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Hip-Hop in der Schule

30.04.2019

Altona Hip-Hop stand in der vergangenen Woche in der Grundschule Schierbrok auf dem Stundenplan: An zwei Vormittagen war Abteilungsleiterin Doris Karch mit sieben jungen Hip-Hop-Tänzerinnen des VfL Stenum zu Gast an der Schule, um mit den Kindern in klassenübergreifenden Gruppen eine Choreographie einzustudieren. Diese wurde zum Abschluss in der Aula vor allen Klassen und vielen interessierten Eltern aufgeführt. „Solche Erfahrungen sind kostbare Erlebnisse für die Entwicklung“, freute sich Heiko Buchholz, Fachleiter Sport der Grundschule, über die Zusammenarbeit mit dem Verein. Beeindruckend fand er, wie alle Kinder in kurzer Zeit die Bewegungsabläufe lernten und den Mut fanden, vor der ganzen Schule zu tanzen.

Jäger ehren und wählen

Die Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst freut sich über 63 neue Jungjäger: Vorsitzender Karl-Wilhelm Jacobi und Kreisjägermeister Friedrich Hollmann gratulierten ihnen am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung im Hotel Gut Altona mit Handschlag. Jacobi hob hervor, dass Niedersachsen nicht nur Agrarland und Pferdeland Nummer eins sei, sondern auch das Jägerland schlechthin mit den meisten Jägerprüfungen bundesweit. 60 000 Jagdscheininhaber seien registriert. Gemessen an der Einwohnerzahl habe jeder 132. Niedersachse das „Grüne Abitur“. Im Bundesdurchschnitt sei es jeder 214. Einwohner. Zur Stärke der Jägerschaft tragen auch engagierte Führungskräfte bei – so wie Jan-Bernd Meyerholz (Hegering Ganderkesee), Rudolf Alfken (Harpstedt), Max Hunger (Großenkneten) und Heino Rippen (Hude): Alle vier haben jeweils 15 Jahre oder mehr als Vorsitzende ihrer Hegeringe gewirkt und erhielten jetzt die Verdienstnadel der Landesjägerschaft in Bronze. Ausgezeichnet wurden außerdem Heino Grotelüschen (DJV- Treue­nadel für 50 Jahre Mitgliedschaft) und Friedrich Hollmann (Ehrenurkunde für 40 Jahre im Jagdverband). Bei den Wahlen wurden die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: Neben Karl-Wilhelm Jacobi als Vorsitzender der Kreisjägerschaft sind das Helmut Blauth als Stellvertreter, Lars Kosten als Schriftführer und Martin Schroeder als Schatzmeister.

Schießen um Pokale

Ein guter Gastgeber war der Schützenverein Ganderkesee bei seinem Pokalschießen: Alle Siege gingen an Gastvereine. Bei den Herren gewann der SV Falkenburg (199,7 Ringe) vor Langenberg (199,4) und Schönemoor (197,7). Einzelsieger wurde Oliver Luitjens (Grüppenbühren). In der Damen-Konkurrenz setzte sich der Schützenverein Urneburg mit 201,4 Ringen vor Bürstel-Immer (199) und Schönemoor (197,9) durch. Beste Schützin war Marlies Lüschen (Falkenburg). Auch in der Jugendklasse landeten die Urneburger (195,6) vorn, gefolgt von Falkenburg (193,1) und Grüppenbühren (193). Talina Timmer aus Adelheide war beste Einzelschützin. Der Wanderpokal ging an den Schützenverein Bürstel-Immer (194,9) Ringe. Einzelsiegerin wurde hier Cindy Behrens (Adelheide/50,9).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.