• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Ausbildungsstart im Wildeshauser Amtsgericht

02.09.2020

Ihre Ausbildung zur Justizfachwirtin im Amtsgericht Wildeshausen haben am 1. September (von links) Kristina Galva (20) und Isabel Klück (19) begonnen. Direktorin Sabine Plate-Greupner (rechts) überreichte den beiden am Dienstag ihre Ernennungsurkunden. Der theoretische Teil der Ausbildung findet blockweise am Landgericht Oldenburg statt, der praktische in Wildeshausen. In den kommenden zweieinhalb Jahren werden Galva und Klück sämtliche Abteilungen des Amtsgerichtes kennenlernen, die Staatsanwaltschaft und das Landgericht Oldenburg. Auch im vergangenen Jahr haben zwei künftige Justizfachwirte ihre Ausbildung am Amtsgericht Wildeshausen begonnen. Davor wurde hier mehr als zehn Jahre lang nicht ausgebildet. Das Bewerbungsverfahren läuft über das Oberlandesgericht Oldenburg, das die Anwärter einstellt und auf die zugehörigen Gerichte in der Region verteilt. „Mittlerweile gibt es so viele Bewerbungen, dass auch verteilt werden musste“, sagt die stellvertretende Ausbildungsleiterin Nicole Bötefür (zweite von rechts). Und Plate-Geupner ergänzt: „Wir suchen begabte junge Leute und freuen uns über Bewerbungen.“ Bewerbungsfrist ist der 30. November.

BILD:

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.