• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Bergedorfer FeuerWehr tischt deftiges auf

15.10.2013

In zünftiger Lederhose mit Hosenträgern samt Querriegel kam Ernst-August Müller (2. von links) am Sonntag ins Bergedorfer Feuerwehrhaus. Seine bayerische Tracht war kein Zufall: Bergedorfs Feuerwehr hatte das ganze Dorf sowie Gäste zum Oktoberfest eingeladen. Zur Maß Bier wurden Schweinshaxe und Sauerkraut aufgetischt. Nicht nur der langjährige Kreisbrandmeister, auch andere Gäste hatten im Schrank gestöbert, um „passend“ gekleidet zu sein. So lag bei den Herren das kleinkarierte Hemd stark im Trend. Andere hatten sich eher „norddeutsch“ gekleidet, wie (von links) die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler, der frühere Gemeindebrandmeister Werner Busch sowie (von rechts) der frühere Gemeindebrandmeister Rolf Wieting, der Ganderkeseer Ratsvorsitzende Gerd Brand und der ehemalige Bergedorfer Ortsbrandmeister Klaus Fiedler. Ein Team um den stellvertretenden Bergedorfer Ortsbrandmeister Heino Stöver hatte das Fest organisiert, 130 Gäste kamen. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.