• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Berufung und Erfüllung

08.08.2015

Mit einer Feierstunde im Kreis der Friedwald-Kollegen wurde Heino Tielking nach zehn Jahren als Förster im Friedwald Hasbruch verabschiedet. Alexander von Heimendahl, Friedwald GmbH, und Dr. Martin Dippel, Niedersächsisches Forstamt Neuenburg, würdigten das Engagement Tielkings für den Friedwald seit 2002 und überreichten eine hölzerne Replik der eisenzeitlichen Kultfiguren aus dem Huder Wittemoor.

„Ihr Gesicht ist für viele Menschen untrennbar mit dem Friedwald verbunden“, so Forstamtsleiter Dippel über Tielking, „und Sie haben sich in beeindruckender Weise den Menschen zugewandt und ihnen in schwierigen Situationen von Tod und Trauer beigestanden.“

Etwa 1000 Beisetzungen, 1500 Gespräche mit Interessenten und über 250 Führungen, Vorträge und Messeauftritte hat Tielking in den zehn Jahren absolviert. „Die Tätigkeit im Friedwald war für mich Berufung und Erfüllung“, fasst Heino Tielking diese Zeit zusammen. „Es war nicht immer leicht, die richtigen Worte zu finden, denn es ist schon ein Grenzbereich, in dem ich gearbeitet habe.“ Seinen besonderen Dank richtete er an seine Frau und die Kollegen im Friedwald-Team, Gabriel Theermann und Hartmut Krause.

Mit Heino Tielking geht ein Förster in den Ruhestand, der die Wälder zwischen Oldenburg und Bremen wohl wie kaum ein zweiter geprägt hat und stets offen war für Neues. 1942 in Hildesheim geboren und auf der Elbinsel Krautsand, Landkreis Stade, aufgewachsen, lernte er den Försterberuf und leitete dann dreißig Jahre, von 1975 bis 2004, das Revier Hasbruch. Dabei kümmerte Tielking sich neben seinen regulären Aufgaben besonders um Waldnaturschutz, Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Viele erinnern sich an die von ihm organisierten Fahrten mit den „Freunden des Hasbruch“, seine Veröffentlichungen zum Hasbruch und auch an die Wiederbelebung des jährlichen Hasbruchsingens.

Bereits als Revierförster engagierte sich Tielking ab 2002 für die Einrichtung eines Friedwald-Gebietes. Einige Hürden mussten überwunden werden, bis 2004 der Friedwald Hasbruch eröffnet wurde.

Mit dem Vorruhestand im Jahr 2005 übernahm Tielking die weitere Betreuung des Gebietes zusammen mit den Kollegen.LD

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.