• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Bescherung vor dem Fest

23.12.2014

Volles Haus am Brüninger Weg: Rund 70 Gäste begrüßte Awo-Ortsvorsitzende Heide Heidmann am Sonnabend zur Weihnachtsfeier der Arbeiterwohlfahrt in der Begegnungsstätte des Ortsvereins Ganderkesee. „Es sind sogar mehr gekommen als angemeldet“, freute sich die Vorsitzende über die große Resonanz. Das sei auch eine Anerkennung für die Arbeit der Ehrenamtlichen. Nach Kaffee und Kuchen wurde ein großes Programm geboten. Der Nachwuchs der Speelkoppel Hoyerwege zeigte sein neuestes Programm „Auf’m Marktplatz ist was los“. Dabei mussten kurzfristig zwei Ausfälle kompensiert werden, wie Anja Brinkmann, Heike Kroog und Linda Timmermann berichteten. Doch für den Nachwuchs lief es prima; der Applaus war ihm sicher. Vorweg hatten Twen (8) und Sabrina (16) die Gäste mit einem Nikolaus-Sketch eingestimmt. Weiterhin trat die Kindergruppe der Musikschule Strings auf. Elfriede Thon las die Weihnachtsgeschichte und Ronald Heidmann ein Gedicht. Auch Weihnachtslieder wurden gesungen, musikalisch begleitet von Horst Berger. Auch ein schönes Abendessen hatten Heide Heidmann und ihr Team vorbereitet.

Weihnachtliche Überraschung in der Filiale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) in Bookholzberg: Einen Scheck in Höhe von 1000 Euro konnte Filialleiter Stefan Borchers am Montag an Sabine Schlachta überreichen, die die Summe stellvertretend für ihren Vater Raimund Dolata entgegennahm. Der hat das Geld beim PS-Sparen des Kreditinstituts gewonnen. Derweil reichte Kundenbetreuerin Bärbel Riekers Preise an die Gewinner des Preisausschreibens zum Weltspartag weiter: Jan-Claas Dirks, fünf Jahre alt, erhielt einen MP3-Player; Joshua Ahlers (6) eine „Knax Flasche“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klassiker wie „O, du Fröhliche“ und „O Tannenbaum“ schallten am Sonntag durch den Innenhof des Wohnparks am Fuchsberg. Der Bläserkreis der Ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee begann dort seine alljährliche Rundreise durch verschiedene Altenheime in der Gemeinde und erfreute die Bewohner mit altbekannten Stücken. „Wir machen das schon seit mehr als 15 Jahren so“, erzählte Chorleiter Erich Kurzawski. „Wir wollen den Älteren eine Freude machen. Wir machen Musik fürs Volk und zum Mitsingen“, so Kur­zawski weiter. Vom Fuchsberg zog es das zwölfköpfige Ensemble weiter zum Wichernstift und zum Waldschlösschen in Stenum. Im Anschluss gab es am frühen Abend ein gemeinsames Konzert mit dem Feuerwehrmusikzug auf dem Friedrich-Bultmann-Platz vorm Alten Rathaus.

Ihrem Versprechen „Der Größere hilft dem Kleineren“ weiß sich die neu gegründete Gruppe der Bookholzberger Pfadfinder verpflichtet. Eifrig stellten die „Moorfüxe“ Hilfspakete zusammen, die im Rahmen der Aktion „Kinder helfen Kindern“ an bedürftige Kinder in Serbien verschickt wurden. „Wie schon seit 15 Jahren werden die Transporte begleitet, so dass jedes Paket von glücklichen Kinderaugen in Empfang genommen wird“, berichtet Pfadfinderleiter Ralf Eigenbrodt.

 Auch das schlechte Wetter mit starken Windböen und Regen hielt die Ortsgruppe Delmenhorst im Deutschen Teckelklub (DTK) nicht von ihrem jährlichen Winterspaziergang ab. Insgesamt 32 Aktive kamen, berichteten Vorsitzende Ilse Petersen und Schriftführerin Johanna Brüning. 20 Dackel waren ebenfalls an der frischen Luft. „Nachdem wir im Oktober nach zehn Übungswochenenden erfolgreich fünf Teckel und ihre Hundeführer zur Prüfung bringen konnten und im November sechs Teckel die Spurlautprüfung bestanden haben, ließen wir jetzt das Jahr gemütlich ausklingen“, so Brüning weiter. Am Ende des gut viereinhalb Kilometer langen Spazierganges setzte sich die Gruppe bei Kaffee und Kuchen zusammen, um zu klönen und über die Teckel, deren Zucht und Ausbildung zu fachsimpeln.


Mehr zum Verein:   www.teckel-weser-ems.de/gruppen.html 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.