NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

REITEN: 1300 Pferde starten beim Pfingstturnier

28.05.2009

Die Zeiteinteilung

Donnerstag: Springen: 13 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A; 15 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A, 18 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L.

Freitag: Springen: 7 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L; 10.45 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse M; 13 Uhr: Springprüfung Klasse A; 16.30 Uhr: Springprüfung Klasse A. Dressur: 8 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse A; 9 Uhr: Reitpferdeprüfung; 10 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse A; 10.15 Uhr: Reitpferdeprüfung;12 Uhr: Dressurprüfung Klasse L; 12.45 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse L; 16.45 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse M.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sonnabend: Springen: 7 Uhr: Springprüfung Klasse M; 11.45 Uhr: Zeitspringprüfung Klasse M; 15.30 Uhr: Pony-Stilspringwettbewerb Klasse E; 16.45 Uhr: Stilspringprüfung Klasse A; 19.30 Uhr: Springprüfung Klasse L 40+; 21.30 Uhr: Zeitspringprüfung Klasse L. Dressur: 7.15 Uhr: Dressurprüfung Klasse A; 7.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse M; 13.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse L; 14.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse L; 15.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse S St. Georg Special.

Sonntag: Springen: 7 Uhr: Stilspringwettbewerb Klasse E; 8.45 Uhr: Springprüfung Klasse M; 14 Uhr: Führzügelklasse; 15 Uhr: Springprüfung Klasse S mit Siegerrunde. Dressur: 7.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse M; 8 Uhr: Pony-Dressurwettbewerb Klasse E; 9.30 Uhr: Dressurwettbewerb Klasse E; 11.30 Uhr: Mannschaftsdressur Klasse A; 13.15 Uhr: Mannschaftsdressur Klasse E und Ponyreiterwettbewerb; 14.30 Uhr: Dressurreiterwettbewerb; 14.45 Uhr: Reiterwettbewerb; 15.30 Uhr: Pony-Springreiterwettbewerb.

Mehr als 500 Reiter nehmen am Reitturnier des RV Ganderkesee teil. Mit 2400 Nennungen wurden die Erwartungen des Veranstalters übertroffen.

von Michael Heinen

Ganderkesee Rekordverdächtig ist in diesem Jahr die Teilnehmerzahl beim traditionellen Pfingstturnier des RV Ganderkesee. Mit mehr als 500 Reitern, 1300 Pferden und rund 2400 Nennungen wurden alle Erwartungen übertroffen. Daher beginnen die Wettbewerbe auf der prächtig hergerichteten Anlage am Donnermoor schon an diesem Donnerstag. Geboten bekommt das Publikum bis zum Sonntag eine der größten Pferdesportveranstaltungen der Region. Es wird die gesamte Bandbreite der ländlichen Reiterei gezeigt. Ob Aufbauwettbewerbe für junge Pferde, Nachwuchsprüfungen für jugendliche Teilnehmer oder Spitzensport in der Klasse S – das Programm lässt keine Wünsche offen.

Die Springreiter der Region haben natürlich den Großen Preis am Sonntag ab 15 Uhr im Visier. Mehr als 100 Reiter haben sich für die Springen der schweren Klasse angemeldet und wollen sich die goldene Siegerschleife sichern. Mit von der Partie sind in dieser Prüfung gleich fünf Reiter des RVG. Mit Udo Voigt, Torsten Tönjes, Jasmin Lebert, Svenja Hempel und Gaby Hanenkamp wollen fünf erfahrene Pferdesportler im Konzert der Profis ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Allerdings muss das Quintett gegen starke Konkurrenz antreten. Mit Rolf Moormann (RV Ahlhorn), Sören Pedersen (RFV Holzhausen), der Reiterfamilie Sosath (RFV Stedinger Sturmvogel), Joachim Heyer (RFV Cappeln) sowie Tobias Meyer (RFG Falkenberg) treten die stärksten Springreiter der Region an.

Ästhetik und Eleganz stehen in der Dressur im Blickpunkt. Hier bildet eine Prüfung der Klasse S am Sonnabend den Höhepunkt. Mit rund 40 Teilnehmern wurde auch hier ein neues Rekordergebnis erzielt. Topfavoritin ist Kira Wulferding vom RFV Holzhausen. Die Amazone ist amtierende Weser-Ems-Meisterin und gleichzeitig als erstklassige Ausbilderin junger Sportpferde bekannt. Aber auch Birte Ahlers vom RV Höven, Cynthia Garmhausen vom RC Hude oder Claudia Schröder vom RV Leichttrab Wildeshausen rechnen sich gute Chancen aus. Das Publikum wird den Lokalmatadoren Henry Busch und Anne Horstmann vor heimischer Kulisse die Daumen drücken.

www.reitverein-ganderkesee.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.