NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Grundschule: 14 Streitschlichter im Einsatz

20.05.2010

AHLHORN „Das schafft nicht jeder“, meinte Rektor Ulrich Meiners, als er jetzt 14 neuen Streitschlichtern nach erfolgreicher Ausbildung ihre Urkunden überreichte. Die Jungen und Mädchen hatten sich ein ganzes Jahr lang in einer Arbeitsgemeinschaft mit den Lehrerinnen Kerstin Landwehr und Marie-Jana Ludwig-Schröder auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet. Mit Stolz nahmen sie ihre Urkunden denn auch entgegen. An weißen Mützen mit der Aufschrift „Streitschlichter“, die sie selbst gestaltet haben, sind sie bei ihren Einsätzen zu erkennen.

Es ist der erste Jahrgang. Künftig sollen immer die Drittklässler die Möglichkeit erhalten, sich in einer Arbeitsgemeinschaft als Mediatoren ausbilden zu lassen. Nachdem es an der Schule schon seit einiger Zeit das Projekt „Faustlos“ gibt, wurde die Streitschlichtung als prima Ergänzung im Zuge der Präventionsarbeit gesehen.

Alle 14 Mädchen und Jungen haben mit großer Motivation das Ausbildungsjahr durchgehalten. Wöchentlich eine Stunde beschäftigten sie sich intensiv mit der Streitschlichtung. Sie lernten anhand einer Checkliste, was sie alles beachten müssen. Es ging grundsätzlich um soziales Verhalten. Vor allem gab es viele Rollenspiele, um Erfahrungen zu sammeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Grundsätzlich ist es so, dass Schülerinnen und Schüler, die Konflikte mit Mitschülern haben, sich an die Streitschlichter wenden. Diese versuchen dann zu vermitteln. Oft genügt dabei ein klärendes Gespräch, von dem auch die Lehrer nichts erfahren. Kommt es zu einer richtigen Streitschlichtung, dann wird versucht, dass die beiden Parteien gemeinsam eine Lösung erarbeiten. Darüber wird dann sogar ein Vertrag abgeschlossen. Erst als letzte Instanz werden die Lehrer bei Schlichtungen mit ins Boot geholt.

Klar aufgezeigt wurde im Zuge der Ausbildung den jungen Streitschlichtern aber auch, wo sie ihre Grenzen zu setzen haben und Hilfe von Erwachsenen zwingend erforderlich wird.

an der Grundschule Ahlhorn im Einsatz sind jetzt: Merit Barklage, Zara Brinkmann, Barbara Gramatowski, Matthis Muhle, Lea Kahlen, Nils de Boer, Walid El Kassar, Lars Hagen, Lea-Marie Burwinkel, Alina Meyer, Sara Kahlke, Daniela Schirach, Marco Ebbers und Sandra Zyla.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.