• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Bildung: 163 Kinder kommen zur Schule

04.09.2015

Großenkneten 163 Mädchen und Jungen haben an diesem Sonnabend ihren ersten Tag in der Schule. Überall werden zu Beginn des Tages Gottesdienste angeboten. Danach werden die Mädchen und Jungen mit kleinen Feierstunden in der Grundschulen in Ahlhorn, Großenkneten, Huntlosen und Sage begrüßt. Ein Überblick:

 grundschule Ahlhorn

„Die Zahlen ändern sich laufend“, so Schulleiter Ulrich Meiners. Das liegt nicht zuletzt am hohen Migrationsanteil von mehr als 50 Prozent an der Schule. Durch Zuzug von weiteren Migranten, so aus osteuropäischen EU-Ländern, kommt es auch immer wieder zu weiteren Einschulungen in Ahlhorn. Aktuell werden 76 Kinder an diesem Sonnabend in Ahlhorn begrüßt. Für sie werden vier erste Klassen sowie die Basisklasse (Schulkindergarten) gebildet. Auch Kinder von Asylbewerbern werden eingeschult, naturgemäß ohne jegliche Deutschkenntnisse.

Wer möchte, kann am Sonnabend um 9 Uhr am Schulanfängergottesdienst in der Herz-Jeus-Kirche teilnehmen. Um 10 Uhr beginnt in der Aula der Schule die Feier mit Theater und Liedern.

Insgesamt werden in Ahlhorn 310 Kinder in diesem Schuljahr unterrichtet. Dafür stehen 19 Vollzeitlehrerstellen sowie Förderschullehrer, Sprachlehrer und pädagogische Mitarbeiter zur Verfügung. Liane Neese nimmt jetzt die Stelle der Schulsozialarbeit wahr mit 20 Stunden die Woche in Ahlhorn. Es gibt die Nachmittagsgruppe (Hort) sowie an vier Nachmittagen die Hausaufgabenhilfe.

schule Großenkneten

Ziemlich optimale Bedingen haben die ABC-Schützen in der Grundschule Großenkneten. Angesichts von 31 Kindern können nämlich zwei (kleine) Klassen gebildet werden, so Schulleiter Hartmut Neumann. Die Grundschule bleibt damit in allen Jahrgängen zweizügig, auch wenn sie insgesamt „nur“ 122 Kinder hat.

Die Einschulung beginnt am Sonnabend, 9.30 Uhr, mit dem Gottesdienst in der Großenkneter Kirche. Um 10.15 Uhr schließt sich eine rund halbstündige Feier an, bevor die Kinder erstmals allein in den Klassenraum gehen.

Im Lehrerkollegium wirken weiterhin zwölf Kräfte. Eine Abordnung wurde jetzt fest an die Schule versetzt.

Baulich gab es in den Sommerferien eine Änderung im Kneter Gebäude: Im Musikraum wurde die Decke abgesenkt und die Beleuchtung erneuert. Diese Maßnahme wurde vorgezogen. 2016 sind die Arbeiten in allen Räumen vorgesehen.

 Schule Huntlosen

40 Mädchen und Jungen erhalten am Sonnabend in Huntlosen ihre Schultüte. Das berichtet Schulleiterin Margrit Janßen. Dafür werden zwei erste Klassen gebildet. Los geht es um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche, Um 10 Uhr startet die Einschulung in der Aula. Zwei Kinder aus der Klasse 3b führen durch das Programm. Es gibt kleine Aufführungen, Lieder und Ansprachen, ebenso Tombola und Büfett für die Eltern.

Vor den Sommerferien war die Turnhalle der Grundschule wieder eingeweiht worden. Die 130 Kinder können das Schmuckstück jetzt nutzen. Neu ist zudem für die Lehrerschaft die WC-Anlage. Sie war marode und wurde von der Gemeinde in den Ferien komplett erneuert. Zwölf Lehrkräfte unterrichten an der Schule, die im September den offiziellen Titel der Umweltschule verliehen bekommt.

Grundschule Sage

In der Großenkneter St.-Marien-Kirche hält Pfarrerin Christiane Geerken-Thomas am Sonnabend ab 8.30 Uhr den Einschulungsgottesdienst für die Erstklässler der Peter-Lehmann-Schule in Sage. 16 Mädchen und Jungen beginnen in Klasse eins. Danach geht es nach Sage zurück, wo es zunächst eine Aufführung gibt, so Schulleiterin Silke Nietfeld. Anschließend steht die erste Schulstunde an. Insgesamt hat die Schule jetzt 61 Kinder.

Im Lehrerkollegium gab es keine Veränderung, aber dafür im und beim Gebäude umso mehr. So wurde der Spielplatz für 14 000 Euro neu gestaltet mit zwei Schaukeln, drei Balancierstangen, Kletteranlage, Vogelnest und Ausguck. Bei den Kindern kam der neue Schulhof am Donnerstag bereits gut an.

Im Altbau wurden neue Decken und Leuchten installiert, zudem die Küche und ein Betreuungsraum saniert und Whiteboards in zwei Räumen installiert. Rund 71 000 Euro wendete die Gemeinde dafür auf, zudem 7500 Euro für die Whiteboards, wobei sich an letzterem die Schule finanziell beteiligte.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.