• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

360 Quadratmeter mehr für BBS

20.07.2017

Wildeshausen Wenn die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen Anfang August wieder mit dem Unterricht beginnen, können sie den neuen Anbau im Trakt C in Betrieb nehmen. Der 350 Quadratmeter große Neubau ist notwendig, weil Fahrzeugtechnik, Metallverarbeitung und Mechatronik über zu wenig Platz verfügten. Die Neugestaltung des Trakts C ermöglicht die Einrichtung von mehr integrierten Fachpraxisräumen, in denen gleichzeitig theoretisch gelernt und praktisch gearbeitet wird.

Wie der zuständige Architekt des Landkreises, Frank Görke, berichtet, läuft inzwischen der vierte und letzte Bauabschnitt im Trakt C. Er soll zum Ende des nächsten Schulhalbjahres abgeschlossen sein. Zum vierten Bauabschnitt gehören neben Fachpraxisräumen auch der Sanitärtrakt für die Schüler sowie die im Kellergeschoss befindlichen Toiletten für Schüler und Gäste der Widukindhalle.

Gegenüber der Widukindhalle – auf der anderen Seite der Deekenstraße – beginnen nun die Bauarbeiten für die neue Holzwerkstatt (Trakt F). Dazu wird auf dem hinteren Teil des Grundstücks die Halle der Tiefbauer umgebaut. Derweil ziehen die Tiefbauer ins Freie um.

Nach Angaben von Görke soll nach den Herbstferien das eingeschossige Gebäude der Holzwerkstatt, das direkt an der Feldstraße steht, abgerissen werden. Dort wird ein zweigeschossiges Gebäude (plus Staffelgeschoss) errichtet, in dem die Sparte Bautechnik ein neues Zuhause bekommt. Es entstehen Werkstätten und Unterrichtsräume. Letztere sollen auch von den Schülern aus dem jetzigen Hauptgebäude (Trakt A) genutzt werden, wenn das 2018 und 2019 saniert wird.

Unterrichtsräume sind an den BBS mit 2000 Schülern sowieso Mangelware. Deshalb werden gerade die Mobilklassen am Windmühlenweg, die dort vor einem Jahr aufgestellt wurden, erweitert, um mehr Schüler in einem Raum unterbringen zu können.

Die 2015 begonnenen Bauarbeiten gehen aber noch weiter. Für 2020 ist die Sanierung der Widukindhalle (Trakt B) und die Erweiterung der Cafeteria mit einer Mensa vorgesehen. Auch soll die Kreismedienstelle, die noch in der Kreismusikschule an der Burgstraße sitzt, in die BBS umziehen. Das Medienzentrum will kein reiner Film- und Geräteverleiher mehr sein, sondern sich auf Training und Schulung konzentrieren, Schulen und Schulträger beraten, Medien online anbieten, Geräte zur Verfügung stellen sowie die Beschaffung und Wartung der Schul-IT weiterentwickeln.

Die Gesamtkosten hat die Kreisverwaltung mit elf Millionen Euro angegeben.

Christoph Koopmeiners
Wildeshausen/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2705

Weitere Nachrichten:

BBS | Kreismusikschule