• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schüler laufen für ihren Pausenhof

07.09.2019

Ahlhorn Die Schüler und Lehrer des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Ahlhorn haben sich am Freitagmorgen für ihren neuen Pausenhof ins Zeug gelegt. Der war, wie berichtet, am Donnerstag offiziell eingeweiht worden. Beim Sponsorenlauf auf dem Sportplatz an der Katharinenstraße drehten die Kinder, Jugendlichen und Lehrer auf der 400-Meter-Aschenbahn ihre Runden. Im Vorfeld hatten sie sich Sponsoren gesucht. So erzählte die neunjährige Tilda, dass ihr Opa pro Runde zwei Euro springen lässt.

Nachdem die Jahrgänge neun bis zwölf in den ersten beiden Schulstunden mehr oder weniger in Schweiß gekommen waren, begrüßte Cheforganisator und Sportobmann Roman Wöhlecke-Klimas gegen 10 Uhr die Jahrgänge fünf bis acht. Auch sie bekamen bis zu 90 Minuten Zeit. „Bei den älteren Schülern sind einige 30 Runden gelaufen, ein Lehrer sogar 40“, erzählte Schulleiter Wolfgang Reich-Kornett. „Das sind zwölf beziehungsweise 16 Kilometer.“ Insgesamt seien 550 Schülerinnen und Schüler am Start gewesen.

Jede Runde wurde abgestempelt. Nach fünf Runden gab es einen Extrastempel als Gutschein für eine Eiskugel, die der Förderverein spendierte. Wasser und Bananen standen ebenfalls zur Stärkung bereit. Mehrere Väter und Mütter halfen beim Sponsorenlauf.

Auch die Johanniter waren im Faustballstadion vertreten – für den Fall, dass jemand kollabiert. „Im Schulsanitätsdienst arbeiten wir auch mit den Johannitern zusammen“, so Reich-Kornett. Deshalb seien am Freitag auch zwei Schüler im Johanniter-Team dabei gewesen – und lernten gleich die Praxis kennen; denn eine Schülerin habe behandelt werden müssen.

Wie viel Geld beim Sponsorenlauf zusammengekommen ist, konnte der Schulleiter am Freitag noch nicht sagen. Das stünde wohl erst in der kommenden Woche fest. Das Geld fließt an den Förderverein, der dafür ein weiteres Spielgerät auf dem neuen Pausenhof finanzieren will. „Das ist die Verabredung mit der Gemeinde Großenkneten“, erklärte Reich-Kornett.

Auch die Graf-von-Zeppelin-Oberschule mit ihren 480 Schülern plant eine Aktion. Sie wird nach Angaben der Schule im zweiten Halbjahr stattfinden. Die Oberschule und das Gymnasium teilen sich den Pausenhof. Der erste Teil der Neugestaltung mit Klettergarten und Aufenthaltsinsel ist fertig, Bauabschnitt zwei und drei folgen im nächsten Jahr. Vorgesehen sind Spielflächen für Basketball und Fußball, Tischtennisplatten, Torwände sowie ein „grünes Klassenzimmer“. Insgesamt sind 600 000 Euro kalkuliert.


Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.