• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Bildung: Containerklassen als Notlösung

04.08.2017

Ahlhorn /Großenkneten /Huntlosen /Sage Es ist eine Neuerung, auf die alle Beteiligten in der Gemeinde Großenkneten gerne verzichtet hätten: Auf dem Schulhof der Grundschule Ahlhorn stehen jetzt zwei Container. Sie werden im neuen Schuljahr benötigt, um alle Kinder unterbringen zu können. Aktuell rechnet Schulleiter Ulrich Meiners mit 105 Mädchen und Jungen, die am Sonnabend ihre ersten Schultag haben. Ganz exakt lasse sich die Zahl kaum sagen, denn immer wieder kämen neue „Zuzugsmitteilungen“ von Familien, nicht zuletzt aus dem Irak und osteuropäischen Ländern, schildert Meiners die aktuelle Situation. Das führt dazu, dass die Grundschule Ahlhorn, ohnehin die Abstand größte in der Gemeinde, erstmals fünfzügig plus Basisklasse startet. Für zwei der ersten Klassen wird je ein Container zum Start ins Schulleben zur neuen Bildungsheimat werden.

Ursprünglich war geplant, die Boxen direkt an die Turnhallenwand zu stellen. Aus Feuerschutzgründen war das aber nicht möglich, so dass die Container jetzt „mitten im Schulhof“ stehen, so Ulrich Meiners. „Wir haben immer noch einen großen Hof“, betont er. Die Gemeinde Großenkneten plant inzwischen einen Anbau an einem Trakt, um auf den Schülerzuwachs zu reagieren.

Insgesamt kommt Ahlhorn auf 335 Kinder, wobei der Anteil mit Migrationshintergrund auf 70 Prozent zugeht. Zur Einschulung gibt es am Samstag ab 9 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche, danach ab 10 Uhr eine Feier in der sicher überfüllten Pausenhalle mit Musik und Theater.

 Großenkneten

Eine große Baustelle ist die Grundschule Großenkneten in den Ferien gewesen. Das Gebäude war komplett ausgeräumt worden. Die Räume erhielten neue Schallschutzdecken (auch im Hinblick auf die Inklusion) sowie energiesparende neue LED-Beleuchtung. „Bis auf Kleinigkeiten ist alles fertig geworden“, zeigte sich Schulleiter Hartmut Neumann zufrieden über die Einhaltung des ziemlich eng gestrickten Zeitplans durch die Baufirmen.

Am Samstag werden in Großenkneten 34 Kinder neu eingeschult. Sie werden auf zwei Klassen verteilt. Die Schule ist damit weiter durchgehend zweizügig mit insgesamt 131 Kindern und zwölf Lehrkräften.

Die Einschulungsfeier geht am Samstag von 10.15 bis 10.45 Uhr. Daran schließt sich die erste Schulstunde an. Die Eltern der zweiten Klassen organisieren währenddessen eine Cafeteria. Vorab ist die freiwillige Teilnahme an einem Gottesdienst von 9.30 bis 10 Uhr möglich.

 Huntlosen

An der Grundschule Huntlosen werden am Samstag 27 Erstklässler in zwei Klassen empfangen. Die Einschulungsfeier beginnt um 9 Uhr in der Kirche. Um 10 Uhr schließt sich die Feier in der Schule an. Zwei Kinder aus der dritten Klasse führen als Moderatoren durch das Programm mit der Vorstellung aller 13 Lehrkräfte und der vier Pädagogischen Mitarbeiterinnen. Dazu gibt es Einlagen. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Magrit Janßen geht es in die Klassen. Für die Gäste richtet der Förderverein wieder eine Tombola aus. Die Einnahmen fließen in Projekte. Die Einnahmen der Cafeteria verwenden die vierten Klassen für ihre Klassenfahrten im August auf die Insel Spiekeroog. 129 Kinder besuchen aktuell die Schule.

Neu im Huntloser Schulgebäude ist die nachmittägliche Betreuung in einer Großtagespflegestelle. Bis zu zehn Kinder können sie von 12.45 bis 17 Uhr nutzen. Daher gab es in den Ferien einige Umbauten, so für die Küche. Dazu kamen weitere Anschaffungen durch die Gemeinde Großenkneten.

 Sage

An der kleinsten Grundschule in der Gemeinde, der Peter-Lehmann-Schule in Sage, fiebern elf Erstklässler dem großen Tag entgegen. Um 8.30 Uhr beginnt er am Samstag mit einem Gottesdienst in der Großenkneter Kirche. Nach der Rückkehr stehen die Begrüßung in der Schule durch Rektorin Silke Nietfeld und die erste Schulstunde an. Für die Gäste wird eine Cafeteria angeboten. Sechs Lehrkräfte unterrichten insgesamt 62 Schüler. Sie bewegen sich auf vertrautem Terrain. In Sage hat es in diesen Ferien keine baulichen Veränderungen gegeben.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.