• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
Amoklauf in Heidelberg mit mehreren Verletzten

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Gymnasium geht in Sachen Digitales voran

26.02.2021

Ahlhorn Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium ist eine der wenigen Schulen im Landkreis Oldenburg, die seit Beginn der Corona-Krise auf einen festen Stundenplan setzt. „Die Rückmeldungen dazu sind sehr gut, weil das einen strukturierten Tagesablauf bietet“, begründet Ulrike Löwe, Mitglied der Schulleitung, diese Entscheidung. Die Einheiten seien bei den unteren Klassenstufen verkürzt worden, die Oberstufe habe nach wie vor 90-minütige Kurse. Bis Klasse acht nutzt das Gymnasium die Plattform IServ, die Älteren schalten sich via „Teams“ zusammen.

Die elften Klassen sind mit IPads ausgestattet, der Fernunterricht kann somit technisch gut gewährleistet werden. Aber das ist nicht alles: „Die meisten Lehrerinnen und Lehrer haben IPads zur Verfügung gestellt bekommen. Ich kann sagen: Hier bei uns ist der Digitalpakt wirklich angekommen“, zeigt sich Löwe dankbar. Auch über die insgesamt 32 Computer, die zusätzlich an Kinder aus sozialschwachen Familien ausgeliehen werden können. „Wir haben außerdem Einzelarbeitsplätze hier in den Klassenräumen eingerichtet für diejenigen, die sich zu Hause schlecht konzentrieren können“, sagt die Mittelstufenkoordinatorin.

Das Fazit zum Fernunterricht in Ahlhorn ist positiv. Aber klar ist auch, dass dadurch neue Aufgabenfelder entstehen. „Wenn Schulbücher digitalisiert und dann Lizenzen vergeben werden, braucht es auch jemanden, der all das verwaltet“, beschreibt Ulrike Löwe. Schule müsse sich in diesem Fall neu erfinden. „Aber wir merken, dass dieser Fortschritt so schnell nie gekommen wäre, wenn wir nicht dazu gezwungen worden wären.“ Elternsprechtagstermine beispielsweise digital zu vergeben sei enorm hilfreich, ebenso die Möglichkeit, sich per Videokonferenz mit denjenigen Kindern zu vernetzen, die besonderen Bedarf haben. Dennoch: „In der persönlichen Ansprache im Präsenzunterricht kann ich viel mehr abfangen, das gelingt über diese Medien nicht“, ist sich Löwe sicher und sagt: „Ich freue mich riesig, eines Tages alle wieder in der Schule zu sehen – live und in Farbe.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.