• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Volksbund: 2500 Euro für die Pflege der Kriegsgräber gesammelt

26.01.2018

Ahlhorn Etwa 400 Euro haben die rund 20 Schüler der Graf-von-Zeppelin-Schule in Ahlhorn zur Haus- und Straßensammlung des Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge (VDK) beigetragen. Vom 15. November bis 15. Dezember machten sich die Jugendlichen der Realschulklassen 10 a und b auf den Weg durch die Gemeinde Großenkneten.

Insgesamt 2500 Euro kamen in der Gemeinde für die Erhaltung, Erfassung und Pflege von Gräbern deutscher Kriegstoter zusammen, wie der VDK–Ortsvorsitzende Friedel Wintermann beim Ortstermin an der Oberschule erläutert. Für die Gemeinde sei die Summe, die um 500 Euro geringer als im Vorjahr ausfiel, ein gutes Ergebnis.

Dabei wirkten auch die langjährigen Sammler Ewald Deepe (Amelhausen), Heino Hutfilter (Moorbeck), Günter Eiskamp (Döhlen), Friedrich Schütte, Bodo Behrens, Heinz Bruhn, Herbert Wilke (alle Halenhorst), Friedel Harms (Westrittrum) und Wintermann selbst tatkräftig mit. Seit mittlerweile 14 Jahren besteht die Zusammenarbeit mit der Oberschule in Ahlhorn, die Teilnahme der Schüler sei dabei freiwillig, betonen auch die verantwortlichen Lehrer Dirk Richter, Bernhard Böckmann und Karsten Wulf.

„Die Sammlung ist in das Themenfeld 2. Weltkrieg und NS-Zeit eingebettet“, erläutert Schulleiter Dirk Richter die Verbindung zum Schulunterricht. Die Schüler der zehnten Klasse seien im Unterricht auch über den VDK und seine Aufgaben informiert worden. „Die Schüler sind außerdem bei einer Gedenkstunde zum Volkstrauertag anwesend“, sagt Lehrer Bernhard Böckmann.

Die Bereitschaft, sammeln zu gehen, sei aufgrund der Behandlung des Themenkomplexes rund um den 2. Weltkrieg hoch, betonen beide Lehrer. In diesem Zusammenhang sei auch ein weiteres Projekt der Schule geplant. Auf dem Soldatenfriedhof in Sannum soll eine Info-Tafel errichtet werden.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.