• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Ehemaligentreffen: Als sich acht Klassen einen Raum teilten

03.11.2016

Charlottendorf-Ost Das Engagement hat sich gelohnt: Bereits vor einem halben Jahr hatten sich Willa Steffen, Annegret Luhm, Wilfried Setje, Willy Kaiser und Ingo Martens zusammengesetzt, um erstmals ein Klassentreffen der ehemaligen Volksschule von Charlottendorf-Ost zu organisieren. Nach intensiver Vorarbeit fand nun das ersehnte Wiedersehen statt. 34 ehemalige Schüler reisten zu dem Treffen auf dem Hof von Gerda Harms an. Den weitesten Weg nahm eine Ehemalige aus der Nähe von Kassel auf sich.

Eingeladen zu dieser Zusammenkunft waren alle früheren Schüler, die in den Jahren 1952 bis 1962 in Charlottendorf-Ost eingeschult worden waren. Um diese zu erreichen, stellten die Organisatoren anhand der Namenslisten umfangreiche Nachforschungen an. Sie führten zahlreiche Telefonate, um die heutigen Anschriften der Gesuchten zu ermitteln.

Immerhin 51 Einladungen wurden nach Abschluss der Suche verschickt oder – wenn möglich – persönlich ausgehändigt. Da rund die Hälfte der ehemaligen Schüler in der näheren Umgebung geblieben war, war der Weg für die Briefe oftmals kurz.

Zur Freude der Organisatoren sagte ein Großteil der früheren Mitschüler zu. Zudem gab es weitere freudige Reaktionen von Ehemaligen, die nur leider aus verschiedenen Gründen nicht zum Treffen anreisen konnten – und dies sehr bedauerten.

Alle, die dabei sein konnten, tauschten bei Kaffee und Kuchen natürlich umfangreiche Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit aus. Viele hatten Fotos aus diesen Tagen mitgebracht und amüsierten sich sichtlich darüber, wie sich dieser oder jener doch verändert hat.

Die Schule war eine einklassige Volksschule, in der der damalige Lehrer Louis Wittenberg in einem Raum die Klassen 1 bis 8 unterrichtete. Insgesamt saßen daher früher 40 bis 45 Schüler zusammen im Raum. Im Jahr 1968 wurde die Schule aufgelöst. Der Unterricht für den Nachwuchs fand anschließend in Hohenfelde und Wardenburg statt. Das Schulgebäude in Charlottendorf-Ost wurde anschließend verkauft und wird vom jetzigen Eigentümer als Mietwohnung und Lagerraum genutzt.

Da sich ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler seit der Schulzeit nicht wiedergesehen hatte, wurden während des Treffens Anschriften und Telefonnummern ausgetauscht. So sollte der Wunsch nach einem erneuten Treffen in Erfüllung gehen.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.