• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Amazonen dominieren in Grüppenbühren

03.07.2007

GRüPPENBüHREN Unter einem guten Stern stand der letzte Turniertag des Grüppenbührener Springturniers: Sowohl das Wetter, als auch die Platzverhältnisse waren ideal. Die Prüfungen waren allesamt gut besetzt und die Zuschauer sahen spannende Wettkämpfe.

Der Höhepunkt war das Finale des Gerd-Wiltfang-Gedächtnispreises. Hier siegte Monique Lübcke vom RV Seckenhausen auf Forrester. Sie sammelte in den beiden Wertungsprüfungen dieses Wettbewerbs 86 Punkte. Damit gewann bei der fünften Auflage der Gedächtnispreises bereits zum vierten Mal eine Frau. Mit elf Punkten Rückstand folgte Torsten Tönjes mit Universum´s Knock-out (RV Ganderkesee) auf Platz zwei. Dritter wurde Fabian Kühl auf Annahof´s Eternity (RG Leese) mit 72 Punkten. Auf Rang vier folgte RVG-Amazone Jessika Voigt mit 64 Zählern.

Weitere Höhepunkte waren zwei Springprüfungen der Klasse L. Die Zeitspringprüfung wurde von den Reitern des RV Ganderkesee dominiert. So gewann Torsten Hische auf Swenja vor Jasmin Lebert mit Indiamo und Jessika Voigt auf Unity (alle Ganderkesee). Bei der Stilspringprüfung der Klasse L errang Johanne Logemann vom RFV Stedinger Sturmvogel den Sieg. Sie erhielt von den Richtern die Wertnote 7,8. Auf Platz zwei und drei folgten Marc Wieker vom RV Ganderkesee (7,5) und Lisa Abrahams aus Knyphausen (7,4).

Hochinteressant waren auch die Stilspringprüfungen der Klasse A mit Stechen. Bei den Reitern der Leistungsklasse fünf holte sich Gesa Meyer mit Choco Crossy vom RFV Stedinger Sturmvogel die goldene Siegerschleife. Sie verwies Sandra Tönnies auf Catuna T. (RV Ganderkesee) und Rieke Ripken-Backmeyer auf Zynober (RFO Oldenburg) auf die Plätze.

Die Prüfung der Leistungsklasse sechs gewann Alexandra Wittrock mit Crazy Boy (RV Visbek). Die Plätze zwei und drei gingen an Carina Kämena mit Silvano und Neele Michelsen mit La Bonita Picula. Spannend ging es auch beim Ponystilspring-Wettbewerb der Klasse E zu. Mit der Note 7,8 siegte Melanie Hoffmann auf Max. Sie ließ Lena Namnink mit Nelly (7,5) auf Platz zwei und Mandy Würdemann mit Bumbelby (7,4) auf Rang drei, knapp hinter sich.

Helfer und Veranstalter zogen zum Abschluss der Wettkämpfe ein äußerst zufriedenes Fazit: An zwei gut organisierte Pferdesportwochenenden boten sie den Zuschauern sowohl in der Dressur als auch beim Springturnier rundum gelungene Veranstaltungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.