• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Auf den Spuren der Wildnis

05.02.2015

Wildeshausen /Horstedt Ein Seminarmit Jon Young zum Thema „Natur, Musik und Storytelling“ gibt es von Donnerstag bis Sonntag, 19. bis 22. Februar.

Der Wildnisleben-Basiskursus findet am Wochenende vom 17. bis 19. April statt.

Zur Wildnis-Rucksacktourgeht es am Wochenende vom 24. bis 26. April.

Ein Vater-Kind-Camp bietet die Wildnisschule von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juni, an.

Das gesamte Programmsowie weitere Informationen gibt es telefonisch unter  0 42 24/14 05 51 und im Internet unter

Ein Tag in der Wildnis – für viele Menschen ist das heutzutage eine abenteuerliche Vorstellung. Die eigene Verbindung zur Natur entdecken ist das Ziel der Seminare in der Wildnisschule Wildeshausen. Auch 2015 stehen wieder zahlreiche Termine für Wildnisfreunde jeden Alters auf dem Plan. Das neue Programm stellten jetzt die Wildnispädagoginnen Myriam Kentrup und Judith Wilhelm vor.

„Man kann bestimmte Dinge nur in der Natur lernen“, ist Kentrup überzeugt. Die Wildnis sei ein unberechenbarer Raum, der Kindern und Erwachsenen Geduld, Einfühlungsvermögen und Wachsamkeit lehre. Fähigkeiten, die auch für zwischenmenschliche Beziehungen wichtig seien. Basis der Seminare ist das Wissen aus indigenen Kulturen: „Die Teilnehmer lernen wie die Kinder der Naturvölker und entdecken so ihre Verbindung zur Natur“, erklärt Wilhelm.

Besonders die Weiterbildung zum Wildnispädagogen sei sehr gefragt. Menschen aus dem sozialen Bereich, aber auch Büroangestellte und Fachkräfte aus der IT-Branche seien bei den Seminaren dabei. Wildnispädagogik 1 startet wieder am Freitag, 6. März. An sieben Wochenenden lernen die Teilnehmer etwas über die Kunst des Lehrens der Naturvölker, das Leben in der Wildnis sowie Pflanzen- und Tierwelt. 20 Plätze sind für diese Weiterbildung vorgesehen. Wildnispädagogik 2 ist ein zweijähriges Projekt, das im Frühling 2016 neu startet.

Um die grundlegende Lehrmethode der Wildnispädagogik geht es im Seminar „Coyote Mentoring 1“, das am Wochenende vom 20. bis 22. März stattfindet.

Auch Naturerlebnisse für die ganze Familie bietet die Wildnisschule an. Vom 29. bis 31. Mai können Eltern mit ihren Kindern für ein Wochenende ins Wildnis-Camp ziehen. Eine besondere Veranstaltung für Jugendliche gibt es vom 7. bis 10. Mai. „Walk A Way“ (Gehe einen Weg) heißt das Wochenendseminar, bei dem ein Übergangsritual für junge Menschen an der Schwelle zum Erwachsenwerden ansteht. „Die Jugendlichen werden auch allein eine Nacht im Wald verbringen“, verrät Kentrup.

Ein neues Seminar hat die Wildnisschule am Wochenende vom 25. bis 26. Juli im Programm. Unter der Leitung von Kai Schaper bauen, stimmen und spielen die Teilnehmer Knochenflöten aus Rind- und Schafsknochen.

Für Kinder gibt es außer den Wildniscamps immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr die „Wildniskinder“-Gruppe. Auch Klassenfahrten in die Wildnis bietet die Einrichtung an.


     www.wildnisschule.de 
Greta Block Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.