• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Orientierung: Benny Benholz hilft auch beim Ballett aus

02.04.2014

Ganderkesee Die Arbeit beim TSV Ganderkesee dreht sich nicht nur um Fußball. Das weiß der 18-jährige Delmenhorster mittlerweile. Auch beim Ballett und bei der Mutter-Kind-Gymnastik hilft der junge Benny Benholz ein ums andere Mal aus. Und das mit Freude. „Das ist etwas anderes als üblich, aber Spaß machen die Aufgaben auch.“

Badminton in der Sporthalle der Oberschule stand am Montagvormittag auf dem Programm. Benny absolviert seit September des vergangenen Jahres sein Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV. Er beschäftigt sich unter anderem mit den Jugendlichen der Förderschule. Er feuert die Teenager an, gibt ihnen Tipps und spielt mit ihnen. Benny ist so beliebt, dass die Mädchen und Jungen der Förderschule teilweise mit Fragen zu ihm kommen,statt zu den Lehrern zu gehen. Sportlehrer Lothar Kranz: „Mit dem Jungen ist es entspannter im Unterricht. Benny ist engagiert und geht auf Jugendliche zu.“

Wo gibt es weitere Informationen?

Für die Koordination der Mädchen und Jungen im Freiwilligen Sozialen Jahr (Sparte Sport) verantwortlich sind: der ASC Göttingen und die Sportjugend der Landessportbund Niedersachsen

Seit 2004 arbeiten beide Gruppen zusammen und setzen sich für die Fortbildung der jungen Erwachsenen ein.

Grundlage dieser Kooperation ist der gemeinsame Wille, den niedersächsischen Sport mit Hilfe des FSJs positiv zu entwickeln. Stellenangebote gibt es im Internet (siehe Text).

Auch die zweite FSJ-lerin Corinna Hutfilter (19) hat sich eingelebt beim Verein. Sie betreut Schüler im Gymnasium. Beide Jugendlichen kommen super miteinander aus. Insgesamt sind 40 Stunden in der Woche zu leisten. 300 Euro Taschengeld sind nicht viel, aber die Arbeit zeigt den Jugendlichen, ob sie die Aufgaben zufriedenstellen, und helfen mitunter bei der Berufswahl. Bei dem 18-Jährigen hat es geklappt: „Ich war in der Gastronomie, in der Geschäftsstelle und beim Unterricht. Ich kann mir vorstellen, bald Lehrer zu werden“, sagt der Delmenhorster.

Schon im vierten Jahr nimmt der TSV jetzt junge Leute auf. „Jedes Jahr melden sich eine Menge junger Menschen bei uns. Bei den Vorstellungsgesprächen kommt es uns auf die Motivation der Mädchen und Jungen an“, verrät Geschäftsführer Raphael Riekers.

Im Sommer sind die beiden derzeitigen FSJ-ler fertig, dann würden wieder neue junge Erwachsene gesucht. Neben der Arbeit vor Ort nehmen die Teilnehmer am Freien Sozialen Jahr an Seminaren und Weiterbildungen teil. Zuständig für den Sportbereich: der ASC Göttingen und die Sportjugend im Landessportbund.


     www.fwd-sport.de 
Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.