• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Lego-Steine für kranke Kinder

02.03.2019

Bookholzberg /Hude Am Montag werden Marit Menninga und ihre Schwester Anja wohl den ganzen Tag unterwegs sein. Dann wollen die beiden Frauen, deren Herzen für bunte Lego-Steine schlagen, schwerkranken Kindern in Oldenburg, Wilhelmshaven und Hannover eine große Freude machen. Sie haben Kartons mit Lego-Sets im Gepäck, die sie an drei Einrichtungen übergeben wollen.

Am Vormittag starten Marit Menninga und ihre Schwester zunächst im Elisabeth-Kinderkrankenhaus an den Voßbergen in Oldenburg. Danach geht es zum Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“ in Wilhelmshaven, wo die beiden ein weiteres Paket überreichen wollen. Für den 15. April ist eine Tour nach Hannover geplant: Auch die Jungen und Mädchen auf der Kinderkrebsstation D305 der Medizinischen Hochschule Hannover sollen sich über eine Lego-Spende freuen.

Marit Menninga ist begeisterter Lego-Fan. In diesem Jahr organisiert die 62-Jährige aus der Gemeinde Hude zum fünften Mal eine Ausstellung mit Modellen aus Lego-Steinen.

Die Ausstellung „Steinstark in Bookholzberg“ läuft am Sonnabend und Sonntag, 19. und 20. Oktober, in den Räumen der INN-tegrativ gGmbH (Berufsförderungswerk Weser-Ems). Der Erlös ging bisher immer an das Kinder- und Jugendhospiz in Syke.

Mehr Infos zur aktuellen Spendenaktion: www.fairybricks.org

Dass gleich drei Einrichtungen beschenkt werden können, ist Marit Menningas internationalen Kontakten zu verdanken. Die 62-Jährige aus Grummersort in der Gemeinde Hude organisiert jedes Jahr die Lego-Ausstellung „Steinstark“ in Bookholzberg. Da sie mit großer Begeisterung Lego-Modelle baut, ist sie selbst auf Ausstellungen unterwegs und zeigt dort ihre Kreationen.

Idee aus England

Im vergangenen Jahr sei sie mit ihrer Schwester Anja in Skaerbaek in Dänemark, dem Land der Lego-Steine, gewesen, berichtet Menninga. „Dort haben wir die Ankunft von Radfahrern aus England miterlebt, die mit einem Fahrrad aus Lego-Steinen ihre Reise beendet haben.“ Auf dem Weg hätten die Engländer in verschiedenen Einrichtungen Lego-Sets an sehr kranke Kinder verschenkt, die lange im Krankenhaus oder im Hospiz sein mussten. „Das hat uns sehr beeindruckt.“

Fairy Bricks

So wurde Menninga auf die Organisation „Fairy Bricks“ aufmerksam, die Kindern mit Legos ein wenig Freude bereiten will. Die Sets, die am Montag und im April verteilt werden sollen, wurden von „Fairy Bricks“ und von Marit Menningas Lego-Nutzer-Gruppe „1000 Steine“ gespendet. „Meine Schwester und ich sind sehr stolz darauf, daran teilhaben zu dürfen“, sagt sie.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.