• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Wettbewerb von Airbus – Bringt der Ballon den Sieg?

14.11.2018

Bookholzberg Im April hatte die Schülerfirma Technik der Oberschule in Bookholzberg für Aufsehen gesorgt: Auf dem Flugplatz in Ganderkesee hatten die Neunt- und Zehntklässler einen Wetterballon mit einem Durchmesser von zwei Metern steigen lassen und anschließend mit zwei Autos und einem Flugzeug verfolgt. In einem Waldstück in Hamburg-Bergedorf hatten sie ihn schließlich wiedergefunden.

Mit ihrem Experiment, das sie „Ganterflight“ tauften, sind die Oberschüler nun in der Endrunde des bundesweiten Schülerwettbewerbs „Ideenflug“ von Airbus. Techniklehrer Björn Hoff hatte die Jugendlichen bei Europas größtem Luft- und Raumfahrtkonzern angemeldet.

Der Wettbewerb, den es seit 2009 gibt, soll bei Schülern Interesse an Technik, Informatik und Naturwissenschaften wecken sowie die Faszination der Luft- und Raumfahrt zeigen. Er richtet sich an Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren.

Am Donnerstag, 22. November, geht es für die Bookholzberger nach Berlin. Am nächsten Tag präsentieren die zehn besten Gruppen ihre Ideen im Technikmuseum einer Jury, zu der laut Hoff unter anderem Ingenieure und Piloten zählen. Beworben hatten sich rund 40 Schülergruppen.

Hoff nimmt fünf Projektteilnehmer mit nach Berlin – nur noch einer von ihnen besucht die Oberschule. Alle anderen seien laut Hoff „bei renommierten Firmen untergebracht“. Die Teilnahme am Projekt sei bei einigen Arbeitgebern gut angekommen.

Wie genau die Präsentation der Schüler aussehen wird, will Hoff noch nicht verraten, nicht, dass die anderen Teams noch davon erfahren.

Zu gewinnen gibt es für das erstplatzierte Team 3000 Euro. Außerdem werden zwei Sonderpreise vergeben: einer für besondere Originalität der Idee, ein zweiter für die beste Präsentation. Beide Sonderpreise sind mit je 1000 Euro dotiert.

„Wie gut die Chancen für einen Sieg stehen, lässt sich schwer sagen“, sagt Hoff. „Aber unser Projekt war sehr umfangreich und für die Schüler sehr zeitaufwendig. Das ist schon fast nicht mehr zu toppen.“

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.